Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region!
Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Den POPSCENE E-Paper Kiosk gibt es jetzt auch als App! ANDROID
Du möchtest ein virtuelles Fach in unserem E-Paper Kiosk buchen? Hier lang!
Aufrufe
vor 3 Monaten

POPSCENE Februar 02/21

Das total umsonste Popkulturmagazin

Video im E-Paper DIE

Video im E-Paper DIE REGIERUNG INTELLIGENTER POP-POET ROSSMY 4 TITEL

Tilman Rossmy bleibt auch 2019 mit Die Regierung seinen musikalischen Wurzeln, dem deutschsprachigen Indie-Pop, treu. Der große Geschichtenerzähler mit den wenigen Akkorden. Mit „Da“ (Staatsakt) präsentiert der 1958 in Essen geborene Sänger, Songwriter und Gitarrist mit seiner Band das dritte Album („Raus“, 2017 und „Was“, 2019) innerhalb von vier Jahren. Entstanden sind 10 psychedelisch geprägte Stücke zwischen Poesie, Philosophie und Pop. Gemixt von Norman Nitzsche (Calyx) und einem gemalten Cover von Jakobus Siebels (Ja König Ja). Doch lassen wir den Mastermind Rossmy selbst zu Wort kommen. Die Bandgeschichte von Die Regierung ist seit 1982 geprägt von Besetzungswechseln, Auflösungen und Neugründungen. Seit wann ist die Band wieder konstant aktiv? Einige Zeit vor dem für viele überraschenden Comeback-Album „Raus“ aus dem Jahr 2017 hatte ich eine neue Besetzung zusammengestellt. Alle Fünf wohnen wir in unterschiedlichen Städten und kommen daher nur für Aufnahmen und Konzerte zusammen, soweit es derzeit möglich ist. Das selbstproduzierte Debüt „Supermüll“ (1984) wurde später vielfach als eine der besten deutschen Schallplatten der 1980er Jahre rezensiert und 2008 neu aufgelegt, die Alben „So allein“, „So drauf“ und „Unten“ markierten zwischen 1900-1994 eure erfolgreiche Zugehörigkeit zur Hamburger Schule. Der Grund ab 1995 Deine Solokarriere zu wagen? Der Umzug von Essen nach Hamburg versprach Anfang der 1990er Jahre mehr Erfolg. Das Stück „Loswerden“ wurde zum Hit und sogar von den Lassie Singers und den Walkabouts gecovert. Es stellte sich ein wenig kommerzieller Erfolg ein, den ich mit der Solokarriere und dem Tilman Rossmy Quartett Mitte bis Ende der 1990er Jahre halten konnte. Danach war die kurze Zeit als professioneller Musiker dennoch vorbei.

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News