Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 1 Jahr

POPSCENE Februar 02/2020

  • Text
  • Gray
  • Deichkind
  • Album
  • Musik
  • Trier
  • Februar
  • Redaktion
  • Ausstellung
  • Deutschen
  • Welt
  • Liebe
  • Marilyn
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

(Zeitkapseln/Kino) die

(Zeitkapseln/Kino) die Brücke zur Gegenwart geschlagen wird. Nicht zu vergessen die grandiose Herzogin Anna Amalia Bibliothek mit Studienzentrum/Forschungsbibliothek. Die historische Bibliothek mit ihrem ovalen und über drei Geschosse reichenden Rokokosaal ist weltweit bekannt. Über den Bestand, der 1766 als öffentlich zugänglicher Bibliothekssaal auf Anweisung von Herzogin Anna Amalia in das Renaissanceschloss eingefügt wurde, hatte Goethe 35 Jahre lang die Oberaufsicht. Nach dem verheerenden Brand vom September 2004 wurde die sanierte Bibliothek (UNESCO Welterbe) bereits 2007 wiedereröffnet. www.klassik-stiftung.de Bauhaus, Bauhaus-Uni und Bauhaus-Museum Aus Thüringen in die Welt. In Weimar hat die international bedeutsame Schule für Kunst und Design, die 1919 von Walter Gropius gegründet wurde, ihren Ursprung. Künstler und Visionäre (u.a. Bauhausmeister Johannes Itten, Kunstreformer Henry van de Velde) unterschiedlichster Fachrichtungen und Nationalitäten kamen zusammen, um Kunst und Handwerk völlig neu zu denken. Heute setzt die Bauhaus-Universität Weimar mit Bauhaus-Kantine diese Forschung fort. Seit April 2019 zeigt das Bauhaus-Museum die älteste Bauhaus-Sammlung der Welt (ca. 1.000 ausgestellte Objekte) sowie eine Ausstellung zur Wirkungsgeschichte des Bauhauses. Moderne Wohnideen verkörpert bis heute das Haus Am Horn (Georg Muche). Auch die App Bauhaus + liefert weitere Informationen, ebenso das Haus Hohe Pappeln. www.bauhausmuseumweimar.de www.uni-weimar.de

Shopping, Jugendkultur und Nachtleben Ein Vergleich mit der Landeshauptstadt Erfurt oder Jena ist schwierig und doch laden einige spezielle Geschäfte zu einem Bummel ein. Dazu gehören mit Sicherheit der Thüringer Spezialitätenmarkt, das ungezogen und der Ostshop Weimar. Zu den Hotspots in Sachen Partyszene und Ausgehen zählen an erster Stelle der Kasseturm (www.kasseturm. de) am Goetheplatz und der C.Keller (www.ckeller.de) am Markt, die seit Generationen ein junges, (studentisches) Publikum anziehen. Daneben sind auf jeden Fall das Jugendund Kulturzentrum Mon Ami, das Projekt 1, das Uhrenwerk, das Gaswerk und das Gerber 3 zu nennen und zu empfehlen. Die Weimarhalle (Congress Centrum) ist eine weitere kulturell-musikalische Bühne Weimars. Hier finden zahlreiche Konzerte bekannter Künstler aus dem In- und Ausland statt. Im Sommer finden viele Veranstaltungen im angrenzenden Weimarhallenpark statt. www.weimarhalle.de Gedenkstätte Buchenwald & Internationale Jugendbegegnungsstätte Das Ende der Demokratie kam 1933. Zeugnis für Gewalt und Verbrechen ist die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Buchenwald, (Filme, Führungen auf Spendenbasis) auf dem in der Nähe von Weimar gelegenen Ettersberg. Jährlich kommen rund 500.000 Besucher aus aller Welt, um den Toten (insgesamt 56.000 zwischen 1937-1945) zu Gedenken. Die Dauerausstellung im Kammergebäude des ehemaligen Konzentrationslagers erzählt eindrücklich an vielen Einzelschicksalen seine Geschichte. Ein Besuch in Weimar sollte auch diese Station der Schande und Trauer beinhalten. Den Toten zum Gedenken, den Lebenden zur Mahnung. Sehen, Begreifen und Reflektieren können Schüler und Studenten in der angeschlossenen Internationalen Jugendbegegnungsstätte mit ihren vielfältigen Angeboten zur historisch-politischen Bildungsarbeit. www.buchenwald.de

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News