Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Jahren

POPSCENE Februar 02/19

  • Text
  • Ljubljana
  • Shore
  • Stein
  • Papier
  • Morgenstern
  • Merton
  • Hunger
  • Knyphausen
  • Subs
  • Hannig
  • Lage
  • Skin
  • Dyer
  • Anansie
  • Februar
  • Album
  • Musik
  • Saarlouis
  • Aktuellen
  • Trier
Das total umsonste Popkulturmagazin.

28 TERMINTIPPS TIPP

28 TERMINTIPPS TIPP BARBARA MORGENSTERN UNSCHULD UND VERWÜSTUNG Barbara Morgenstern zog es über Hamburg nach Berlin und kam dort über die Wohnzimmer-Szene zu Gudrun Guts „Monika Enterprise“-Label und wurde mit ihrem eigenwilligen Sound zwischen Electronic, Songwriting und Folk schnell zur gefeierten Sensation. So eine verwunschene Musik hatten die Pop-Expert*innen seit dem Canterbury Sound nicht mehr gehört. Nur dass die Canterbury-Szene noch keinen Techno kannte und ein ziemlicher Männerverein war. Der (Work-)Flow in ihren Songs ist dabei immer „schön und radikal“ zugleich. Spätestens wenn der Beat der Arbeit einsetzt, der auf ihrem aktuellen Album „Unschuld und Verwüstung“ aber genauso oft auch wieder entspannt aussetzt und dem erquickenden Summen von Holzblasinstrumenten (eingespielt vom Berliner Saxophonisten Christian Biegai) Platz macht, glaubt man plötzlich auf einer abstrakten Future-R&B-Platte gelandet zu sein. Aber bei aller Liebe und Entschiedenheit zur Kunst hinterfragt sie ihr Handeln und ihr Zweifeln trotzdem – wieder und weiter – wie eine Stadtneurotikerin auf Landpartie: „Hab ich das was ich tun wollte oder kam es mir nur so vor?“ Text: Redaktion | Bild: MvKummer sparte4 Saarbrücken Freitag, 15. Februar, ab 20 Uhr barbaramorgenstern.de fb.com/barbmorgenstern

29 TERMINTIPPS TERMINTIPP // SAARLAND WEIBERFAASENACHT & PREMABÜBA 2019 DIE GOLDENEN 20ER Nach fast 100 Jahren erwachen die 20er Jahre auf dem Premabüba wieder zum Leben. Das heißt Eintauchen in die Welt der Tanzpaläste, des Moulin Rouge und anderer Etablissements, umgesetzt in den bekannt aufwändigen und zum Motto passenden Dekorationen. Dazu gehören aber auch zweifelsfrei die ausgefallenen und oft selbst kreierten Kostüme der insgesamt 10.000 zu erwartenden Gäste. Auch an Weiberfaasenacht können die Mädels im Stil der 20er Jahre krachen lassen, denn das „Weib“ der 20er Jahre war unabhängig, dynamisch und selbstbewusst und lebte intensiv. Weiberfaasenacht: Congresshalle Saarbrücken Donnerstag, 28. Februar, 20 Uhr Premabüba: Congresshalle Saarbrücken Samstag, 2. März, 20 Uhr premabueba.de Text: Redaktion Bild: Christian Walter // WESTPFALZ THE CAVERN BEATLES DIE BESTEN BEATLES SEIT DEN BEATLES! Unzählige Formationen haben sich nach der Trennung des Quartetts aus Liverpool daran versucht, als Beatles-Tribute-Bands Karriere zu machen. Über Versuche ging es meistens nicht hinaus, und selbst die Besten waren vieles, doch niemals wirklich nah dran an John, Paul, George und Ringo. Was mit vielem zu tun hatte: Sprache, Stimme, Aussehen und Bühnenpräsenz. Geändert hat sich das erst mit dem Erscheinen der vier waschechten Liverpooler Jungs, die unter dem Namen „The Cavern Beatles" nach Meinung aller Musikkritiker den Originalen so nah sind wie nie eine Band zuvor. Festhalle, Pirmasens Freitag, 27. Februar, ab 20 Uhr Text: Redaktion Bild: Rick Alan

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News