Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 5 Jahren

POPSCENE Februar 02/17

  • Text
  • Album
  • Redaktion
  • Saarland
  • Februar
  • Bands
  • Musik
  • Zeit
  • Broilers
  • Luxemburg
  • Menschen
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

46 QUEER #GESUNDE

46 QUEER #GESUNDE SEXUALITÄT Frust oder Lust? Oft schläft die Sexualität in Beziehungen früher oder später ein. Immer die gleiche Routine, Langeweile oder Emotionslosigkeit schleicht sich ein. Das kann enorm frustig sein, ist die Lust doch da, aber hinterher auch immer eine große Enttäuschung. Atemberaubender Sex und wirkliche Nähe sind erlernbar, auch wenn Ihr euch schon lange kennt. Hier sind zwei Spielchen, die eure Sexualität revolutionieren können: Sexspiel 1: Zunächst entscheidet ihr, um wen von euch beiden es heute gehen soll – einer empfängt, der andere gibt. Als Empfänger beschreibst du möglichst genau, was du erleben willst, wie und wo du berührt werden willst. Aber nicht nur Ich will, dass du es mir mit dem Mund machst oder Ich will am ganzen Körper zärtlich gestreichelt werden sondern möglichst genau. Taste dich dabei heran, gib während du berührt wirst Rückmeldungen wie fester, langsamer, weiter links, zarter, nimm mehr Finger, jetzt doch woanders usw. und lerne erstens zu Erspüren, was du wirklich willst und zweitens, dies auch auszudrücken. Der Gebende dient einfach als Möglichkeit, dass der Empfangende sich neu erleben darf. Bei der nächsten Gelegenheit tauscht ihr dann die Rollen. Du wirst sehen, wenn ihr dieses Spiel ein paar mal gespielt habt, werdet ihr euch mehr trauen und immer erfinderischer miteinander. Der Gebende hat natürlich immer die Möglichkeit Nein zu sagen, wenn irgendwas gar nicht für ihn geht. Sexspiel 2: Etwas herausfordernder ist das Ja-Nein-Stopp- Spiel. Als Gebender berührst du den Empfangenden genau wie DU es willst. Hier gilt es sich viel Zeit für Sinnlichkeit zu nehmen und mal ganz neue Sachen auszuprobieren – alles was DICH anmacht. Hier purzeln schnell die Schamgrenzen, wenn du bemerkst, dass es gut ankommt, was du da machst. Wichtig hierbei ist, dass der Empfangende jederzeit Stopp! und Nein! sagen kann. Nein heißt Nein – ohne weiteren Kommentar Finger weg da! Stopp heißt, dass kurz inne gehalten wird und nachgefühlt werden muss, ob sich das zwar neu, aber irgendwie dann doch ganz gut anfühlt. Nach dem Stopp! Folgt dann entweder ein Ja! Weiter! Oder ein Nein! So dann doch nicht!. Über den Autor Dr. Rouven Gehr ist Kulturanthropologe und arbeitet als Paartherapeut und Sexological Bodyworker in Saarbrücken. Potentialentfaltung und Erfüllung in Beziehung, Persönlichkeit und Sexualität. beziehungs-entfaltung.de | facebook.com/beziehungsmanagement

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News