Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 8 Monaten

POPSCENE April 04/21

  • Text
  • Film
  • Future
  • Album
  • April
  • Musik
  • Popscene
  • Region
  • Zeit
  • Kultur
  • Alben
  • Menschen
Das total umsonste Popkulturmagazin

in da auf Selig

in da auf Selig gestoßen. Jetzt gehen wir zusammen zum Konzert. Was den zweiten Teil deiner Frage angeht. Für mich sind die Meilensteine keine Alben, sondern einzelne Lieder auf den Alben, die für uns und für mich die persönliche Dimension erweitert haben. Ich habe immer das Lied am liebsten, das ich gerade höre. Für euer achtes Album „Myriaden“ habt ihr euch viel Zeit genommen. Zwei Jahre wurde daran geschrieben. Gibt es einen Art Kernaussage zwischen „Süsser Vogel“ und „Du“? Ja, wir haben uns immer wieder getroffen und haben unter anderem in einem Ferienhaus in Dänemark, bei Christian in seinem Studio in Berlin oder in unserem Proberaum außerhalb von Hamburg an den Stücken gearbeitet. Die Magie zwischen uns ist zurück, es war wie früher. Ich nutze ja schon seit Jahren Notizbücher für meine Ideen, schreibe eigentlich immer. Und im Jam blättere ich in den Büchern und wenn die Musik und die Worte zueinander passen, ergeben sich einfach faszinierende Momente. Auf ´Myriaden´ geht es darum, wie wir als Menschen miteinander und mit der Erde umgehen, angesichts von zahlreichen Herausforderungen politischer und gesellschaftlicher Art. Bei den Aufnahmen zum zweiten Album „Hier“ (1995) habe ich euch in den ICP-Studios in Brüssel besucht und damals auch Erfolgsproduzent Franz Plasa kennengelernt. Auch mit ihm herrschte sehr lange Funkstille, ihr seid nicht im Guten auseinander gegangen. Wie kam es dazu, dass er jetzt „Myriaden“ produziert hat? Wir wollten mit einem fremden Produzenten arbeiten. Christian suchte einige aus, spielte uns verschiedene Titel vor. Der, dessen Sound uns am besten gefiel, war ausgerechnet Franz. Wir haben ihn angerufen und er hat zugesagt, die erste Single zu machen. Das lief so gut, dass sich dann mit den Album-Aufnahmen der Kreis zu früher schloss. Auf dem Limited Deluxe Digipack gibt es zusätzlich 12 „Myriaden“ Live Takes zu hören. Was hat es damit auf sich? 8 Covid-19 bedingt hatten wir viel Zeit. Da kamen wir im Studio auf die Idee, die Songs im Anschluss an die Album-Produktion noch als Live-Versionen einzuspielen. Auf einer kleinen Bühne, in einem anderen Gewand. MTV und VIVA haben Mitte der 1990er Jahre maßgeblich zu eurem Erfolg beigetragen. Videos scheinen euch immer noch wichtig zu sein? Social Media verändert sich rasant und damit auch die Aufmerksamkeitsspanne für ein Video. Die wird leider immer kürzer und auch die Budgets werden immer geringer. Die Bedeutung der Videos schwindet damit. „Selig macht Selig“. 2020 kam diese Tribut- CD auf den Markt. Wer hat diese Compilation in die Wege geleitet? Anlässlich unseres 25jährigen Jubiläums kam uns diese Idee. Toll zu sehen, was Kollegen und Freunde wie Madsen, Philipp Poisel, Niedeckens BAP oder Milliarden aus unserem Repertoire gemacht haben. Die sollten dann auch alle in unterschiedlichen Städten als Gäste unserer Shows dabei sein. In unregelmäßigen Abständen hast Du auch immer wieder als Schauspieler für TV, Kino und Bühne auf dich aufmerksam gemacht. Gibt es da Neuigkeiten zu berichten? Ich sehe mich als Sänger mit einer Affinität zur Schauspielerei. Ich fühle mich mehr auf der Bühne wohl und bin noch besonders beim Theater leidenschaftlich. Zuletzt habe ich unter anderem bei Elfriede Jelinek am Burgtheater in Wien „Die Winterreise“ gesungen. Und wenn alles gut geht, werde ich bald an der Aufführung des Shakespeare-Stücks „Der Sturm“ in Luxemburg teilnehmen. Das Theater ist mir hold. Jan Plewka singt Rio Reiser. Wandelst Du noch immer erfolgreich auf den Spuren der Kultrockband Ton Steine Scherben? Ja und zwar mit zwei unterschiedlichen Shows und Schwerpunkten, die auf Rio Reiser und auf Ton Steine Scherben ausgerichtet sind. Insgesamt sind wir damit jetzt seit 17 Jahren unterwegs. Mit Selig rechne ich allerdings erst mit einer Tournee im Frühjahr 2022. Zumindest hatten TITEL

wir kürzlich ein Live-Stream-Konzert in Bremen gespielt, das uns allen riesig Spaß gemacht hat. Text: Frank Keil | Bild: PR SELIGMUSIK.DE 9 TITEL

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News