Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region!
Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Den POPSCENE E-Paper Kiosk gibt es jetzt auch als App! ANDROID
Du möchtest ein virtuelles Fach in unserem E-Paper Kiosk buchen? Hier lang!
Aufrufe
vor 2 Wochen

POPSCENE April 04/21

  • Text
  • Film
  • Future
  • Album
  • April
  • Musik
  • Popscene
  • Region
  • Zeit
  • Kultur
  • Alben
  • Menschen
Das total umsonste Popkulturmagazin

CAPONE Irr und

CAPONE Irr und faszinierend FILM-TIPP Der einstige Gangsterboss Al Capone ist 48 Jahre, lebt in Florida und vegetiert in seinem letzten Lebensjahr vor sich hin. Er ist nicht nur pleite, er ist auch gebrechlich, halluziniert, sabbert, röchelt und murmelt unverständlich vor sich hin. Tom Hardy, der in der Originalfassung nahezu nicht zu verstehen ist, beeindruckt als das Wrack Capone. An seiner Seite spielen u.a. Linda Cardellini („ER“, „Dead To Me“) als seine Frau Mae, Matt Dillon als sein Freund Johnny (Matt Dilon) und Kyle MacLachlan als Doctor Karlock. Capone wird von Josh Trank (Regie und Drehbuch, „Fantastic Four“) in einem jämmerlichen Zustand gezeigt. Was wohl tatsächlich auch auf die letzten Monate des realen Al Capone zutraf. Es tut dem Mafiafilmfan weh, den verwirrten, dementen und leichenbleichen Capone, der laut Johnny aussieht „wie ein sterbendes Pferd“, in diesem unwürdigen Zustand zu sehen - mit Außnahme einer Szene, in der er sich mit seiner Familie „The Wizard Of Oz“ ansieht und ein Lied aus dem Film mitsingt. „Capone“ (Leonine Studios) Text: Kai Florian Becker | Bild: 2021 Leonine Studios 46 KOMMISSAR WALLANDER 3. Staffel SERIEN-TIPP In der dritten Staffel hat der von Kenneth Brannagh verkörperte schwedische Kommissar Kurt Wallander die Fälle „Ein Mord im Herbst“, „Hunde von Riga“ und „Vor dem Frost“ zu lösen. Die Filme basieren wie gewohnt auf den Romanen von Henning Mankell und spielen in und um Ystad, eine Küstenstadt im Süden Schwedens. Die Küste spielt in den ersten beiden Fällen auch eine gewichtige Rolle. In „Ein Mord im Herbst“ geht es um ein Skelett, das Wallanders Hund im Garten seines frisch bezogenen Hauses am Meer entdeckt. Und sofort interveniert wieder sein Beruf mit seinem Privatleben. Im zweiten Fall werden in einem auf dem Meer treibenden Schlauchboot zwei verstümmelte Leichen entdeckt. Nur im dritten Fall spielt das Meer keine große Rolle, hier geht es um religiösen Fanatismus. Brannaghs Wallander ist wie immer großartig; er spielt den in sich gekehrten, mürrischen, wortkargen Einzelgänger völlig überzeugend. „Kommissar Wallander: Staffel 3“ (Edel Motion) Text: Kai Florian Becker | Bild: ARD TIPPS

HASTE DAS SCHON GEHÖRT? Das Beste aus zehn Jahren POPSCENE zum Anhören. Das hört man nur auf radio.popscene.club

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News