Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region!
Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Den POPSCENE E-Paper Kiosk gibt es jetzt auch als App! ANDROID
Du möchtest ein virtuelles Fach in unserem E-Paper Kiosk buchen? Hier lang!
Aufrufe
vor 3 Wochen

POPSCENE April 04/21

  • Text
  • Film
  • Future
  • Album
  • April
  • Musik
  • Popscene
  • Region
  • Zeit
  • Kultur
  • Alben
  • Menschen
Das total umsonste Popkulturmagazin

im im Video Video

im im Video Video E-Paper E-Paper KATJA MOSLEHNER EHEMALIGE FAUN-SÄNGERIN PRÄSENTIERT IHR DEBÜT 10 TITEL

Im Zuge ihrer musikalischen Laufbahn war die Berlinerin 2013-2017 Frontfrau der Pagan-Folk- Band Faun und arbeitete unter anderem mit Szene-Stars wie Santiano, Subway To Sally und In Extremo zusammen. Stillstand gibt es für die Komponistin, Songwriterin und Sängerin nicht. Mit „Am Weltenrand“ präsentiert sie jetzt ihr bemerkenswertes Debüt. Darstellende Kunst, Literatur und Musik scheinen schon seit der Kindheit ein wichtiger Teil deines Lebens zu sein. Was hat dich neben der Familie in dieser Hinsicht geprägt? Ich bin in einem Künstlerhaushalt in der DDR groß geworden. Mein Großvater arbeitete als Maler/Ausstatter für „Ein Kessel Buntes“, eine Samstagabendshow im Fernsehen und auch meine Mutter und Tante waren an Theatern engagiert. Ich habe im Chor gesungen, eine klassische Grundausbildung absolviert und habe mich in Indien mit modaler Musik beschäftigt. Zurück in Berlin, habe ich dann eine Theatermusikgruppe gegründet aus der viele andere Projekte hervorgingen. Alle diese Erfahrungen prägen bis heute meine Arbeit. Zusammen mit der europaweit erfolgreichen Band Faun hast Du vier Alben veröffentlicht, danach kam es zur Trennung. War es damals Zeit die eigene Kreativität und deinen künstlerischen Freiheitsdrang in den Vordergrund zu rücken? Da sprichst Du ein kompliziertes, sensibles Thema an. Es war eine fruchtbare Zeit, aber wir haben uns gemeinsam entschlossen, eigene und neue Wege zu gehen. Nach einer erholsamen Auszeit bist Du zunächst mit dem Corvus Corax-Hörspiel „Der Flug des Drachen“ getourt. Dann war genug Inspiration vorhanden um mit Deinem Debüt „Am Weltenrand“ zu beginnen? Ja, ich hatte genügend Ideen gesammelt, kompositorisch und textlich, um persönliche Alltagserfahrungen mit Sagen und Mythen zu anspruchsvollen Stücken zu kombinieren.

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News