Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Jahren

POPSCENE April 04/19

  • Text
  • Bird
  • Melody
  • Manouz
  • Meyer
  • Mantar
  • Comedy
  • Kiss
  • Popscene
  • Rantanplan
Das total umsonste Popkulturmagazin.

Bereits erschienen.

Bereits erschienen. Bereits erschienen. REGGAE MANDELA JOHNNY ROCKET 36 Songs gegen Rassismus & Apartheid Kickass Rock´n Roll MUSIK-TIPP Als vor 25 Jahren die ersten freien Wahlen 1994 in Südafrika stattfanden, wurde Nelson Mandela (1918 – 2013) zum Präsidenten gewählt. Als Symbolfigur des Widerstandes der schwarzen Bevölkerung gegen das weiße Rassentrennungsregime, hatte er sich als Politiker und Bürgerrechtler engagiert und war aufgrund der Aktivitäten gegen die Apartheidpolitik von 1963 bis 1990 als politischer Gefangener in Haft. In dieser Zeit erfuhr Nelson Mandela eine große Solidarität, ganz speziell aus Jamaika. Mit einer Auswahl von 36 Stücken gegen Rassismus und Apartheid hat das VP Records Team nun den zeitlosen Tribute-Sampler “Reggae Mandela” zusammengestellt, u.a. mit den bekannten Sängern Jimmy Cliff, Alpha Blondy, Dennis Brown und Barrington Levy. Auch renommierte Gesangsgruppen wie UB40 und Aswad sowie DJ´s wie Shabba Ranks, Beenie Man und Bounty Killer leisten neben zahlreichen Newcomern ihren Beitrag zu dieser geschichtsträchtigen Doppel-CD. Diverse „Reggae Mandela“ (VP Records/Grooveattack) www.grooveattack.com Text: Frank Keil Bild: PR FILM-TIPP Das Quartett wurde 2006 in Süddeutschland gegründet, die Mitglieder sammelten vorher bereits Erfahrungen in anderen Formationen. Gemeinsamer Nenner von Johnny Rocket wurden Punk-n-Roll und Punk-A-Billy, also bewegte man sich bereits auf den ersten beiden Alben musikalisch zwischen The Sex Pistols und The Ramones, The Stray Cats und Johnny Cash bis hin zu Motörhead und Guns n´ Roses. „Come A Little Closer“ ist ihr aktuelles Album betitelt, mit 13 energetischen Titeln, stilsicher zwischen „Got To Tell You“ über „I Know A Lot Of Dumbs“ bis hin zu „Boobs ´N´Beer“ eingespielt. Bühnenerfahrung haben die vier Musiker u.a. bei zahlreichen Shows im In- und Ausland gesammelt, auch als Support für nahmhafte Acts wie Mad Sin, The Peacocks und die Turbo AC´s. Und mit dem neuen Album geht ihre Rock´n Roll Reise aus 2019 weiter. Sammler, aufgepasst: Die LP kommt von Wolverine Records inkl. CD als 180g schweres Vinyl. Johnny Rocket „Come A Little Closer“ (Wolverine Records) www.johnnyrocket.de Text: Frank Keil. | Bild: PR

saarcamp Das Barcamp im Saarland #DigitaleGesellschaft #Neuropsychologie #FakeNews #BedingungslosesGrundeinkommen #Bitcoins #ITRecht #Drohnen ... und was du willst. 25/26MAI2019HTWSAAR WALDHAUSWEG 1 4, 661 23 SAARBRÜCKEN

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News