Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 1 Jahr

Max Ophüls Preis 2021

  • Text
  • Dokumentarfilm
  • Foto
  • Wettbewerb
  • Filmfestival
  • Regie
  • Freigegeben
  • Farbe
  • Deutschland
  • Spielfilm
  • Biografie
Bei der Online-Edition des 42. Filmfestivals Max Ophüls Preis vergeben insgesamt sieben Jurys zwölf Preise. Während der Festivalwoche sichten alle 23 Jurymitglieder online die jeweiligen Filmbeiträge in den vier Wettbewerbskategorien

wettbewerb kurzfilm

wettbewerb kurzfilm TRUMPET Schweiz 2020 | Spielfilm | Farbe | 17 Min. | Engl., Japan., Span. mit dt. UT | dt. Erstaufführung Regie, Buch, Montage: Kevin Haefelin | Kamera: Leandro Monti | Musik: Mao Sone | Ton: Ander Agudo | Produzentin: Youmi Haefelin-Roch | Produktion: Kumoshika Productions | Cast: Mao Sone, Didier Flamand, Marco-Antonio Rodriguez, Emmanuel Maldonado Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren. Ein japanischer Trompeter ist auf einer kulturellen Pilgerreise, um den New Yorker Jazz zu entdecken. Nachdem er sich in Brooklyn verirrt, erlebt er eine Höllennacht. Biografie Kevin Haefelin Der gebürtige Schweizer studierte Film an der Haute école d'art et de design in Genf und an der Columbia University in New York, wo er auch lebt. Seine Kurzfilme liefen weltweit auf über 120 Festivals. Das Filmfestival Max Ophüls Preis zeigte 2012 TIRAGES EN SERIE und 2016 seinen Film DIE LETZTE ZIGARRE. 2019 war er nominiert für den IMDb New Filmmaker Award. TRUMPET stand 2020 auf der Shortlist für die BAFTA Student Film Awards. HANDBOOK FOR A PRIVILEGED EUROPEAN WOMAN Deutschland 2021 | Spielfilm | Farbe | 9 Min. | Engl. mit dt. UT | Uraufführung Regie, Buch: Alma Buddecke | Kamera: Sebastian Ganschow | Montage: Vreni Sarnes | Ton: Johann Meis, Kevin Sliwinski | Producer·innen: Stella Markert, Felix Schreiber | Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg | Cast: Aggy K. Adams Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren. Es gibt Menschen, die reiten einen Bullen, und alle denken: Wow, er bezwingt die Natur. Und dann gibt es Menschen, die reiten einen Bullen und alle denken: Wow, ihre Möpse wackeln voll. Jackie gehört zu der zweiten Kategorie, und das ist ein Problem. Ein easy step-bystep-Guide für Menschen, die ihre Arschkarte loswerden wollen. Biografie Alma Buddecke Sie wuchs in der Schweiz und in Deutschland auf und lebte in den USA und Paris. Zur Zeit ist sie Studentin an der Filmakademie Baden- Württemberg und studierte währenddessen auch an der La Fémis Filmschule. Ihr erster Kurzfilm HOT DOG lief u.a. auf dem Sundance Film Festival, dem Clermont-Ferrand International Short Film Festival und dem Filmfestival Max Ophüls Preis. programm 2 54

wettbewerb kurzfilm ECHO PARADIESVOGEL Türkei, Deutschland 2020 | Spielfilm | Farbe | 19 Min. | Türk. mit dt. UT | dt. Erstaufführung OT: YANKI | Regie, Buch, Produzentinnen: Hazal Kara, Sezin Ertek | Kamera: Ayşe Alacakaptan | Montage: Hazal Kara, Sezin Ertek, Işıl Karataş | Musik: Jan Tobias Sutter | Ton: Bora Kasırga, Jan Tobias Sutter, Ludwig Fiedler | Produktion: Hazal Kara, Sezin Ertek, Universität der Künste Berlin | Cast: Bengü Ergin Balta, Aslı Şahin, Ahmet Yaşar, Özge Özel, Mihriban Temizler u.a. Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren. Eine Journalistin, die wegen eines Buches im Gefängnis saß, kommt wieder frei und versucht, ihr altes Leben wieder aufzunehmen. Doch der urbane Istanbuler Alltag vermischt sich mit den Traumata der vergangenen, dunklen Tage. Unendlich froh, wieder zu Hause zu sein, fühlt sie sich gleichzeitig nicht mehr sicher. Kann man sich daran gewöhnen, in ständiger Angst und Paranoia zu leben? Biografie Hazal Kara Geboren 1989 in Istanbul. Nach ihrem Abschluss in der Film- und Fernsehabteilung der Universität Istanbul Bilgi 2013 zog sie nach Berlin. 2019 absolvierte sie das Kunst- und Medienprogramm der UdK Berlin mit dem Schwerpunkt Narrativer Film bei Thomas Arslan. Sie arbeitet als Künstlerin und Filmemacherin. Biografie Sezin Ertek Geboren 1990 in Antalya. Sie machte 2015 ihren Master of Arts in Film und Fernsehen an der Universität Istanbul Bilgi und arbeitete als Drehbuchautorin bei verschiedenen Fernsehprojekten. Seit 2019 ist sie Meisterschülerin von Thomas Arslan im Kunst- und Medienprogramm der UdK Berlin. Deutschland 2021 | Spielfilm | Farbe | 14 Min. | Uraufführung Regie: Jannik Weiße | Buch: Samuel Gheist | Kamera: Lisa Jilg | Montage: Frauke Tietjen | Musik: Bertolt Pohl, Matti Thölert | Ton: Perschya Chehrazi, Daniel Kling, Maximilian Kotzur | Produzent: Alexander Dreissig | Produktion: Filmakademie Baden-Württemberg | Cast: Noah Tinwa, Safinaz Sattar Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren. Ein heißer Sommerabend. Milan und Laurie treffen sich ein letztes Mal, um die Reste ihrer gescheiterten Beziehung auszutauschen – Plastiktüten voll mit wertlosem Kleinkram. Und dann ist da noch dieser Käfig, in dem ein Papagei sitzt. Das gemeinsame Haustier wurde damals im überschwänglichen Liebestaumel gekauft, doch jetzt wird es zum Scheidungskind, das keines der beiden „Elternteile“ behalten will. Biografie Jannik Weiße Geboren 1995 in Schwäbisch Hall. 2014 zog er nach Berlin, wo er TV-Reportagen und Dokumentationen realisierte. 2016 führte er erstmals Regie und verwirklichte fortan eigene Kurzfilmprojekte. Seit 2018 studiert er Szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. filmprogramm 55

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News