Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 1 Jahr

Max Ophüls Preis 2021

  • Text
  • Dokumentarfilm
  • Foto
  • Wettbewerb
  • Filmfestival
  • Regie
  • Freigegeben
  • Farbe
  • Deutschland
  • Spielfilm
  • Biografie
Bei der Online-Edition des 42. Filmfestivals Max Ophüls Preis vergeben insgesamt sieben Jurys zwölf Preise. Während der Festivalwoche sichten alle 23 Jurymitglieder online die jeweiligen Filmbeiträge in den vier Wettbewerbskategorien

wettbewerb mittellanger

wettbewerb mittellanger film JACKFRUIT Deutschland 2021 | Spielfilm | Farbe | 34 Min. | Dt., Vietnam. mit dt. UT | Uraufführung Regie, Buch: Thùy Trang Nguyê˜n | Kamera: Sarina Laudam, Katharina Hauke | Montage: Ebru Sara Bilen | Musik: Nguyê˜n + Transitory | Ton: Léa Rolot | Produktion: ifs internationale filmschule köln | Cast: Hồng Ngọc Lê, Dần Boldt, Mai Phu´o´ng Kollath, Shari Asha Crosson, Mehmet Yılmaz u.a. Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren. Für Mít ist ein Leben zwischen zwei Welten nichts Neues. Entgegen den Erwartungen von Großmutter Roan und Mutter Mai trifft sich Mít mit Lara. Doch bevor Mít den Mut aufbringt, sich von der Familie zu lösen, wird bei Roan Alzheimer festgestellt. Für Mít droht ein Teil der vertrauten Welt wegzubrechen. Wenn Roan vergisst, dann verblasst auch die Erinnerung an die ferne Heimat Vietnam. Mít muss sich auf die Suche nach der Verbindung für die zwei unvereinbar geglaubten Identitäten begeben. Biografie Thùy Trang Nguyễn Geboren 1993 in Berlin als Kind vietnamesischer Boatpeople. Sie arbeitet seit 2012 als Regieassistentin, Dialog Coach, Diversity Reader, Casterin und Editorin für fiktive und dokumentarische Langfilme. Von 2014 bis 2017 studierte sie Filmwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Seit 2017 studiert sie Regie an der ifs internationale filmschule köln. I WANT TO RETURN RETURN RETURN Deutschland 2020 | Spielfilm | Farbe | 29 Min. | Engl., Schwed., Dt., Wolof mit dt. UT | dt. Erstaufführung Regie, Buch: Elsa Rosengren | Kamera: Giulia Schelhas | Montage: Esteban Alfaro, Elsa Rosengren | Ton: Frank Behnke | Producerin: Margarita Amineva | Produktion: Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) | Cast: Elpiniki Saranti, Maria Kalach, Ramses Komuro Boubaker, Robert Hamill, Stefan Keuneke Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren. Menschen aus dem Berliner Wrangelkiez. Eine Frau zog vor zehn Jahren in die Nachbarschaft, um im immer noch unfertigen Flughafen Berlin Brandenburg zu arbeiten. Ein Mann erinnert sich an seine Kindheit auf einer Tabakfarm in Kentucky, ein anderer spricht von einem außergewöhnlichen Tag an seinem sonst so monotonen Arbeitsplatz. Die Porträts dieser Menschen sind verwoben mit der Geschichte von Elpi, die auf den lange überfälligen Besuch einer alten, wichtigen Freundin wartet. Biografie Elsa Rosengren Geboren 1989 in Göteborg. Sie studierte an der Rhode Island School of Design in den USA und schloss im Januar 2020 ihr Studium an der dffb ab. programm 3 48

wettbewerb mittellanger film BA HAM ROTTEN CANDY Deutschland 2021 | Spielfilm | Farbe | 30 Min. | Dt., Farsi, Türk. mit dt. UT | Uraufführung Regie: Shahab Habibi | Buch: Maurice Sinner | Kamera: Leon Daniel | Montage: Angela Tippel | Musik: Payam Azadi | Ton: Per Ruschke | Producer: Felix Klett | Produktion: HMS Hamburg Media School | Cast: Reza Brojerdi, Fatima Balaghi, Nazmi Kırık, Roxana Safrabadi, Ramin Yazdani u.a. Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren. Deutschland, Schottland 2021 | Spielfilm | Farbe | 28 Min. | Engl. mit dt. UT | Uraufführung Regie: Jade Li | Buch: Jade Li, Nina Meyer, Mark Heavenor | Kamera: Thorsten Schönrade | Montage: Friederike Dörffler | Musik: Christian Dellacher | Ton: Alexander Soundy, Bela Brandes | Produzenten: Christopher Albrodt, Marius Kimmel | Produktion: ifs internationale filmschule köln | Cast: Bobby Rainsbury, Gilly Gilchrist Keine FSK-Prüfung. Folglich freigegeben ab 18 Jahren. filmprogramm Pouya ist ein politischer Flüchtling aus dem Iran, der in Hamburg lebt und alles daran setzt, seine Frau Nikta in Sicherheit zu bringen. Als politischer Aktivist und Videomacher fällt es ihm schwer, Fremden zu vertrauen, da er stets Angst haben muss, das Regime auf die Fährte seiner Frau zu bringen. Als ein Passagierflugzeug über Teheran abgeschossen wird und die politische Situation eskaliert, muss Pouya seine Paranoia überwinden. Er muss glauben können, einen Freund gefunden zu haben. Biografie Shahab Habibi Geboren 1979 und aufgewachsen in Teheran. Er arbeitete in den letzten 15 Jahren im Filmund Kunstbereich. Zudem war er auf verschiedenen Social-Media-Kanälen präsent und musste vor drei Jahren den Iran wegen seiner regimekritischen Haltung verlassen. 2017 schloss er das Weiterbildungsprogramm „Digitale Medien für geflüchtete Medienschaffende" der Hamburg Media School ab. Ada ist auf der Suche nach ihrem leiblichen Vater, der zurückgezogen auf einer abgelegenen Insel lebt – und überfährt unterwegs versehentlich sein Lieblingsschaf Steve. Der Vater will zunächst nichts von Ada wissen. Erst als sie vorgibt, ihm dabei zu helfen, Steve wiederzufinden, kommen die beiden sich langsam näher. Nur der unangenehme Geruch aus dem Kofferraum trübt die Stimmung. Biografie Jade Li 1994 geboren in Hamburg. Von 2011 bis 2013 DAAD Stipendium für ein Schauspielstudium an der Beijing Film Academy. Von 2015 bis 2018 studierte sie Regie an der ifs internationale filmschule köln. Seit 2020 absolviert sie ein Regiestudium an der National Film and Television School in London. Ihr Film ROYAL AFFAIRS lief 2018 im Kurzfilm-Wettbewerb des Filmfestivals Max Ophüls Preis. programm 4 49

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News