Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Jahren

KULTURKALENDER Januar 01/19

  • Text
  • Staatstheater
  • Skulpturen
  • Spiegelungen
  • Haus
  • Ballattabend
  • Nairy
  • Baghramian
  • Schillerplatz
  • Privileged
  • Eechelen
Das Kulturmagazin für die Großregion im Hosentaschenformat.

Filmtipps Special:

Filmtipps Special: Filmfestival © Der Läufer Wettbewerbsbeitrag Spielfilm DER LÄUFER Der freundliche und sportliche Jonas Widmer hat ein großes Ziel im Leben: den Olympia Marathon. Als Langstreckenläufer kann er Erfolge erzielen und auch im privaten Leben, kann der junge Koch sehr zufrieden sein. Eine Niederlage in einem regionalen Wettstreit lässt Jonas Welt jedoch aus den Fugen geraten. Durch den wachsenden Druck, der quälenden Erinnerungen an den Freitod seines Bruders Phillip, verschlechtert sich sein geistiger Zustand gravierend und führt schließlich zu einem tragischen Doppelleben. „Der Läufer“ basiert lose auf einem wahren Kriminalfall in der Schweiz der 2000er Jahre. © Letztes Jahr in Utopia Wettbewerbsbeitrag Dokumentarfilm LETZTES JAHR IN UTOPIA Im Jahr 2015 stimmte eine Gruppe von fünfzehn Männern und Frauen zu, an einer niederländischen Reality-TV-Show namens Newtopia teilzunehmen, bei der sie innerhalb eines Jahres eine neue Gesellschaft aufbauen sollten. Sie bauten gemeinsam ein Haus und einen Garten und schufen eine neue Gesellschaft inmitten eines Waldes abseits der Zivilisation. So zumindest war der Plan. Doch die Realität, bzw. Reality-TV, eine andere. „Letztes Jahr in Utopia“ dokumentiert die Geschehnisse in Newtopia auch durch Rekonstruktionen und erlangt damit ein Wechselspiel aus den wahren Ereignissen, menschlichen Machtstrukturen, medialer Inszenierung, aber auch fälschlichen Erinnerungen. 46

Max-Ophüls-Preis Filmtipps © Alles Easy Wettbewerbsbeitrag Kurzfilm ALLES EASY Ein wenig Party, ein paar Drogen und gemeinsam den Ernst der Welt verdrängen. Wochenende um Wochenende. Gelegenheitssex unter Freunden und offene Beziehungen. Die Unfähigkeit Nein zu sagen. Die Unfähigkeit darüber zu reden. Alles Easy? Inmitten des Partylebens einer jungen Frau, taucht der Zuschauer ein, in ein Lebensgefühl des Leichtsinns. Der Kurzfilm „Alles Easy“ war der Abschlussfilm von Luisa Ricar an der Zürcher Hochschule der Künste (ZhdK). © Am Himmel Wettbewerbsbeitrag Mittellanger Film AM HIMMEL Maya erwacht „Am Himmel“, einer Wiese am Rande von Wien. Sie ist verletzt. Es ist Nacht. Sie tastet sich ab. Ihre Schuhe sind weg. Die Täter sind weg. Sie kehrt nach Hause. Am nächsten Morgen meldet sie den Vorfall der Polizei und unterzieht sich einer amtsärztlichen Untersuchung. Es werden keine Samenspuren entdeckt, aber innere Verletzungen. Kurzentschlossen reist sie zu ihrem Freund Daniel nach Italien. Dieser spürt, dass etwas nicht stimmt. Auch wenn er nicht weiß was Maya dort in Wien widerfahren ist. Magdalena Chmielewska präsentiert mit „Am Himmel“ Einblicke in die Gefühlswelt eines Vergewaltigungsopfers. 47

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News