Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Jahren

KULTURKALENDER Februar 02/19

  • Text
  • Luxemburg
  • Trier
  • Ausstellung
  • Konzert
  • Kaiserslautern
  • Schauspiel
  • Staatstheater
  • Culturel
  • Haus
  • Redaktion
Das Kulturmagazin für die Großregion im Hosentaschenformat.

eits im Grundkonzept der

eits im Grundkonzept der Messe hatten, sich solch großer Beliebtheit erfreuen. In diesem Jahr zeigen wir allein 196 One-Artist-Shows, die auch automatisch für den art KARLSRUHE-Preis nominiert sind, der bereits zum 12. Mal verliehen wird. Dieser wird von einer Fachjury ausgewählt und gemeinsam vom Land Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe vergeben. Auch die vom Preisgeld angekauften Arbeiten bleiben im kulturellen Gedächtnis der Stadt, da diese in die art KARLSRU- HE-Collection gehen, welche in der Städtischen Galerie beheimatet ist. Die art KARLSRUHE setzt sich besonders für das private Sammeln ein, daher zeigen Sie ja auch immer eine Sonderausstellung, wie dieses Jahr von Herrn Peter C. Ruppert. Was macht diese Sammlung so besonders? Natürlich ist es kein Zufall, dass wir den Berliner Sammler Peter C. Ruppert, dessen Sammlung seit langem im Museum im Kulturspeicher in Würzburg beheimatet ist, eingeladen haben, 2019 mit ausgewählten Werken die traditionelle Sonderausstellung der art KARLSRUHE zu gestalten. Ruppert hat sich immer für die Werke der Konkreten Kunst begeistert. Und das bevorstehende Bauhaus-Jubiläum führt landauf und landab dazu, dass Bilder und Skulpturen konstruktiver Herkunft neu in die Wahrnehmung genommen werden. So auch auf der diesjährigen art KARLSRUHE. Sie inszenieren erneut die Sonderschau Druckgrafike, auf welche Grafiken dürfen sich die Besucher besonders freuen? Haben Sie ein Lieblingsstück? Die Bandbreite der gezeigten Werke ist groß, von Warhol bis Picasso. Ebenso wie die Preisspanne, die zwischen circa 250 bis 45.000 Euro liegt. Insgesamt werden rund 100 exzellente Arbeiten gezeigt. Für mich persönlich gibt es da kein einzelnes Lieblingsstück, sondern die Gesamtpräsentation, die aus den hervorragenden Werken entsteht, ist mein Favorit. Für die jeweiligen Lieblingsstücke sollen sich die Käufer entscheiden. Am 23. Februar bietet das Saarländische Künstlerhaus eine Tagesfahrt an! Text: Anna Rissel Bildmaterial: Jürgen Rösner, HeidiOffterdinger Akteure aus der Großregion: SaarART – HBK Saar, Saarländisches Künstlerhaus, Stadtgalerie Saarbrücken, KuBa Kulturzentrum am Eurobahnhof e.V. Galerienliste aus der Großregion: galerie m beck aus Homburg / Saar, D Galerie Clairefontaine SARL, Luxembourg, L Galerie Pascale Froessel SARL, Strasbourg, F Galerie Neuheisel GmbH, Saarbrücken, D 56

KARLSRUHE Klassische Moderne und Gegenwartskunst 21. – 24. Februar 2019 Messe Karlsruhe art-karlsruhe.de

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News