Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 11 Monaten

Hemmersdorf POP Festival Programmheft

  • Text
  • Programm
  • Broschüre
  • Saargau
  • Popkultur
  • Pop festival
  • Wwwpopsceneclub
  • Douglas
  • Goff
  • Monde
  • Kirche
  • Guerstling
  • Album
  • Musique
  • Musik
  • Festival
  • Hemmersdorf
Das Hemmersdorf Pop Festival des Jahres 2021 ist die dritte Auflage des mittlerweile bekannten Boutique-Festivals im Saargau. Das Konzept, im ländlichen Raum unweit der französischen Grenze, Popkultur von übernationaler Bedeutung anzubieten, geht auf. Das "kleine Dorf der großen Möglichkeiten“ spielt bundesweit den Vorreiter in Sachen kulturelle Entwicklung des ländlichen Raumes, der nach den pandemischen Ausnahmezuständen erneut große Aufmerksamkeit erfährt.

Die Herren, die den MGV

Die Herren, die den MGV Liederkranz 1920 Hemmersdorf bilden, dürfen mit Fug und Recht als Lokalmatadoren gelten. Der Verein feierte 2020 sein 100-jähriges Bestehen und seine Mitglieder können damit unter allen Künstlern, die auftreten, wohl am meisten von einer sich über die Jahrzehnte hinweg wandelnden Musikwelt erzählen. Sie werden diesbezüglich mit Sicherheit nicht um kritische Töne verlegen sein, aber zum Spezialgebiet des herzlichen Männerchors zählt definitiv einerseits das Lachen und andererseits das kraftvolle Singen, dass dem Motto, dass man gemeinsam stärker ist, alle Ehre macht. Dieser Devise folgt der MGV auch bei zahlreichen weiteren Aktivitäten innerhalb der Gemeinde, aus der er samt all seiner helfenden Hände nicht mehr weg zu denken ist. Unter der Leitung von Alain Dalstein bietet uns danach der 2013 gegründete Chor Baryténbas aktuelles französisches Chanson. Der Chor Baryténbas stammt aus dem nahen Bouzonville. Do/Jeu 14.10. Guerstling Église St.Maurice MGV Hemmersdorf (DE) & Chor Barytenbas (FR) Les Messieurs qui composent le MGV Liederkranz 1920 Hemmersdorf peuvent à juste titre être considérés comme des héros locaux. En 2020, l‘association fêtait son 100ème anniversaire. Parmi tous les artistes se produisant lors du festival, ses membres sont probablement ceux qui peuvent le mieux parler du changement du monde musical au fil des décennies. S’ils ne manqueraient pas de critiques à cet égard, la particularité de cette chaleureuse chorale masculine reste sans conteste le rire d‘une part et le chant puissant d‘autre part. C’est une belle manière de faire honneur à la devise selon laquelle l’union fait la force. Elle est également suivie par le MGV dans de nombreuses autres activités au sein de notre Communauté de Communes : il lui manquerait cruellement s’il n’existait plus, tant ils aident et participent là où il y a besoin. Sous la direction d‘Alain Dalstein, le chœur Baryténbas, fondé en 2013, nous présentera ensuite de la chanson française contemporaine. La chorale Baryténbas vient de Bouzonville, une ville française voisine.

Den Eröffnungsabend in Guerstling beschließt Echo Beatty. Hinter dem Namen Echo Beatty steht die Belgierin Annelies Van Dinter. Mit ihrer bezaubernden Stimme, ihrem eigenen Gitarrenspiel und introspektiven Texten, schafft sie faszinierende Klangwelten. Jedes ihrer Stücke scheint eine Reise zu sein zwischen den Orten Dunkelheit und Licht und am Ende scheint immer das Licht zu gewinnen. Eigentlich begann Annelies mit 11 Jahren Schlagzeug zu spielen und kam erst später zu Gitarre und Gesang. Ein Glücksfall. Denn am Schlagzeug sitzend würden wir sie wohl kaum sehen auf der Bühne und vor allem, es würden uns auch wunderbare Songs fehlen. Do/Jeu 14.10. Guerstling Salle des fêtes de Guerstling ECHO BEATTY (BE) Echo Beatty clôturera la soirée d‘ouverture à Guerstling. Derrière le nom d‘Echo Beatty se cache la Belge Annelies Van Dinter. Avec sa voix envoûtante, son jeu de guitare unique et ses textes introspectifs, elle crée un univers musical fascinant. Chacun de ses morceaux semble être un voyage entre l‘obscurité et la lumière. A la fin, la lumière semble toujours l’emporter. Pourtant, Annelies a commencé par jouer de la batterie à l‘âge de 11 ans et n‘est venue à la guitare et au chant que plus tard. Une véritable aubaine : assise derrière la batterie, nous n’aurions pas eu le plaisir de la voir autant sur scène. De plus, nous serions passés à côté de magnifiques chansons.

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News