Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 11 Monaten

Hemmersdorf POP Festival Programmheft

  • Text
  • Programm
  • Broschüre
  • Saargau
  • Popkultur
  • Pop festival
  • Wwwpopsceneclub
  • Douglas
  • Goff
  • Monde
  • Kirche
  • Guerstling
  • Album
  • Musique
  • Musik
  • Festival
  • Hemmersdorf
Das Hemmersdorf Pop Festival des Jahres 2021 ist die dritte Auflage des mittlerweile bekannten Boutique-Festivals im Saargau. Das Konzept, im ländlichen Raum unweit der französischen Grenze, Popkultur von übernationaler Bedeutung anzubieten, geht auf. Das "kleine Dorf der großen Möglichkeiten“ spielt bundesweit den Vorreiter in Sachen kulturelle Entwicklung des ländlichen Raumes, der nach den pandemischen Ausnahmezuständen erneut große Aufmerksamkeit erfährt.

TRAUMNÄCHTE FÜR

TRAUMNÄCHTE FÜR FESTVAL-FANS! www.lamaison-hotel.de

Weniger ist mehr und den natürlichen Gaben der Natur müssen wir mehr Respekt zollen. Wir sollten es halten wie in Douglas Dare’s Musik und unserem Leben ressourcen-schonendes Verhalten verleihen. Auf seinem aktuellen Album fand Douglas Dare zur Autoharp, einer Kastenzither, und komponierte damit die meisten Stücke. Die Intimität und Ausgeglichenheit zwischen seinen Texten und der Musik ist eine reduzierte Wohltat. Der Klang seiner Musik ist unverwechselbar und gleichzeitig scheint sie aus einer kindlichen Simplizität und Unschuldigkeit entsprungen zu sein. Den Befreiungsschlag hat er bereits hinter sich. Mit seinem zweiten Album wollte Douglas Dare weg von seinem Image des hochemotionalen Jünglings am Klavier, und er arrangierte die um sein Coming-out gegenüber den Eltern kreisenden Songs deutlich komplexer, voluminöser und zerfranster. So spannend all die düsteren Synthiesounds, die Bläser und Dubstepbeats von “Aforger“ auch waren, der Minimalismus seines aktuellen Werks bringt all seinen Sinn für herzzerreißende Melodien hervor Fr/Ven 15.10. Kirche St.Konrad DOUGLAS DARE (UK) Faire plus avec moins et respecter davantage les dons de la nature. Nous devrions tous agir dans cet état d’esprit, comme dans la musique de Douglas Dare, en offrant à nos vies un comportement plus économe en ressources. Pour son dernier album, Douglas Dare a trouvé le chemin de l‘autoharpe, une cithare-caisse, et a ainsi composé la plupart des morceaux avec elle. L‘intimité et l’équilibre entre ses paroles et sa musique nous apaisent en toute sobriété. Le son de sa musique est inimitable et semble pour autant être tiré de la simplicité et de l’innocence de l’enfance. La rébellion est derrière lui. Avec son deuxième album, Douglas Dare a voulu se défaire de son image de jeune trop émotif jouant du piano. Il s’est alors attelé à l’arrangement de chansons tournant autour de son coming-out à l’intention de ses parents. Il en parle de manière beaucoup plus complexe, majestueuse et disséminée. Aussi enivrant qu‘aient été les sonorités de ces synthés, les instruments à vent et les rythmes dubstep de "Aforger“, le minimalisme de son travail actuel sublime ses mélodies déchirantes.

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News