Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Jahren

Fibel!Gastro Mai/Juni 2018

  • Text
  • Spargel
  • Region
  • Muttertag
  • Gastronomie
  • Johannisbeeren
  • Whisky
  • Sommer
  • Vegane
  • Ilse
  • Roma
Das Szene!Magazin der Gastronomie

Krieg, Frieden und die

Krieg, Frieden und die Fußball-Weltmeisterschaft Thomas Rolli (Herausgeber) Hallo wach?! Als der US-amerikanische Präsident, Donald Trump, kürzlich Raketen auf eine mutmaßliche Chemiewaffenfabrik in Syrien feuerte, hielt die Welt mal kurz den Atem an. Zwar haben die Mechanismen im Hintergrund funktioniert und die ganz groß Eskalation mit den Russen blieb vorläufig aus, aber man weiß ja nicht, wohin der ganze Irrsinn noch führt. Für mich war das mal wieder eine Erinnerung daran, dass unser Leben in Frieden und Wohlstand eben nicht selbstverständlich, sondern eher ein fragiles Gebilde ist. Mit der Fußball Weltmeisterschaft in Russland, sehen wir jetzt aber erst mal einem (hoffentlich) friedlichen Sportfest, sowie einem schönen Sommer entgegen. Hoffen wir, dass es dann auch friedlich weiter geht. Nach dem Sommer, im Herbst, im Winter und überhaupt. Euer Thomas Rolli Anzeige

MUTTERTAG Ehrentag für Mami Diesen Tag sollten sich alle Töchter und Söhne fett rot im Kalender markieren: den zweiten Sonntag im Mai. An genau diesem Tag wird seit dem frühen 20. Jahrhundert der Muttertag begangen. Diese Tradition geht auf die Griechen und Römer zurück. So ehrten die Griechen einst der Göttin Rhea, während die Römer die Göttin Kybele und ihre Geliebte Attis ehrten. Später wurde dies von der US-Amerikanerin Ann Maria Reeves Jarvis aufgegriffen. Sie wollte bereits Mitte des 19. Jahrhunderts den „Mothers Friendships Day“ etablieren und organisierte „Mothers Day Meetings“. Bis zum Muttertag sollten jedoch noch einige Jahre verstreichen. Ihre Tochter Ann Maria Jarvis veranstaltete Jahre später ein „Memorial Mothers Day Meeting“ - und zwar am Sonntag nach dem zweiten Todestag ihrer Mutter: am 12. Mai 1907. Sie setzte alles daran, den Muttertag als anerkannten Ehrentag durchzusetzen. Mit Erfolg: Im Jahr 1914 beschloss der US-Kongress, dass jeder zweite Sonntag im Mai künftig Muttertag sei. Weitere Länder führten diesen Ehrentag ein - so auch Deutschland. Hier wird seit 1923 offiziell der Muttertag begangen. Wenn es immer salopp heißt, der Muttertag sei eine Erfindung der Blumenhändler und -industrie, so ist das nicht mal ganz falsch. Denn der Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber warb in Deutschland bereits 1922 mit Plakaten, auf denen „Ehret die Mutter“ stand und machte den Tag so deutschlandweit bekannt. Dabei sollte man aber nicht die Ursprünge des Muttertags in der US-Frauenbewegung vergessen. 5

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News