Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 3 Jahren

Fibel!Gastro Juli/August 2019

  • Text
  • Wirtshaus
  • Gerichte
  • Speisekarte
  • Gasthaus
  • Schwan
  • Nauwies
  • Zeit
  • Kulinarisch
  • Erdbeeren
  • Gastronomie
Das Szene!Magazin der Gastronomie

Highlight Sellaronda –

Highlight Sellaronda – Hotel Piz Seteur Plan de Gralba. Im Hotel Piz Seteur auf 2.064m findet man ein kleines Urlaubsparadies im Herzen des Skikarussells Sellaronda, mit direktem Blick auf den 3.181m hohen Langkofel. Ankommen und sich Wohlfühlen heißt das Motto von Familie Alan Stuffer, dies gilt gleichermaßen für das Selbstbedienungsrestaurant im EG sowie das Feinschmeckerlokal im 1. Stock. Das kleine, aber feine Hotel verfügt über einige Zimmer (rechtzeitige Buchung empfohlen, Verwöhnpension inklusive), vor allem weil hier jetzt in den Wintermonaten der bekannte Küchenchef Marc Bernardi mit kulinarischen Highlights den Gaumen verwöhnt. In den Sommermonaten hat er seinen Platz als Chef de Cuisine im nahen Partnerbetrieb L´Angolino (www.passosella-resort.com) am Sellajoch. Auch dort kann man in atemberaubender Landschaft seine tollen Kreationen genießen. 78 IN&ABOUT · KULINARISCH REISEN

Bevor Marc Bernardi im Hotel Piz Seteur heimisch wurde, zählte er zu den besten Küchenchefs in Südtirols Landeshauptstadt Bozen und war Teil des Teams im Gourmet-Restaurant „Zur Löwengrube“ und dem Sternerestaurant „Zur Kaiserkron“. In Bozen wurde er auch durch das Dine Around-Projekt „On The Table – Kitchen On The Move“ überregional bekannt. Im Rahmen einer Teil-Sellaronda-Tour besuche ich Marc Bernardi auf Ski an seinem winterlichen Arbeitsplatz und lasse mich von ihm und seinem freundlichen Team mit einem absolut überzeugenden Degustationsmenü zu Mittag verwöhnen. Marc erzählt: „Ich bin in Wolkenstein aufgewachsen, meine Oma war hier Köchin. Ich bin sehr heimatverbunden und fühle mich hier in den Bergen wirklich wohl. Die Philosophie meiner Küche verbindet diese Bodenständigkeit mit dem Blick über Südtirol hinaus. Am Gardasee habe ich meine Kochausbildung absolviert, bin viel gereist, vorwiegend nach Asien und bin dann u.a. über Kanada wieder nach Gröden zurückgekommen.“ Mittags gibt es hier eine Bistrokarte, abends dann traditionelle Gerichte, modern zubereitet, mit internationalen Einflüssen versehen. „Egal was wir schaffen, es ist frisch und saisonal ausgerichtet.“ Das gilt von der Vorspeise bis zum Dessert, wovon ich mich u.a. bei in Kefir mariniertem Schweinebauch auf Senfblattsalat, marinierter Lachsforelle mit Anis, Kürbisravioli mit Ziegenricotta und dunkler, getoasteter Schokolade mit Birne überzeugen konnte. Da fiel es in der Tat schwer, wieder auf die Piste zurückzukehren. www.pizseteur.it Frank Keil KULINARISCH REISEN · IN&ABOUT 79

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News