Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 7 Monaten

Dresden Elbland

Der Broschüre Dresden Elbland gibt einen umfassenden Überblick über Unterkünfte, gastronomische Tipps, Erlebnistipps, Fahrrad- und Wanderwege und vieles mehr in einer der schönsten Regionen Sachens.

Dresden

Dresden Schönheit entdecken Wussten Sie schon, dass ... ... das größte Porzellangemälde der Welt, das mit 25 000 Meissener Porzellankacheln im Jahre 1907 geschaffen wurde, der Fürstenzug in Dresden ist? ... die größte und älteste Raddampferflotte der Welt mit neun historischen Raddampfern in Dresden auf der Elbe fährt? ... Deutschlands größtes Dampfloktreffen in Dresden stattfindet? ... das größte Dixieland-Jazz- Festival Europas jährlich in Dresden stattfindet? ... der Dresdner Stadtteil Hellerau die erste deutsche Gartenstadt war, die 1908 entstanden ist? Dresden Information • Info & Service • Dresden Welcome Cards • Tickets & Touren • Übernachtungen ... der älteste Weihnachtsmarkt Deutschlands der Dresdner Striezelmarkt (seit 1434) ist, auf dem jährlich der weltgrößte Stollen angeschnitten wird? Zauberhaftes Dresden Dresden Information an der Frauenkirche QF Passage Neumarkt 2 01067 Dresden im Hauptbahnhof Wiener Platz 4 01069 Dresden T: 0351 / 501501 info@dresden.travel www.dresden.de/tourismus www.visit-dresden.travel Anreisetipps S 1, S 2, S 3, Regionalzüge, nationale und internationale Züge bis Dresden, Hbf 3, 7, 8, 9, 10, 11 bis Dresden, Hbf und Hbf Nord 66, 261, 333, 352, 360, 366, 400, 424, 672 sowie mit Fernbussen bis Dresden, Hbf Das Johanneum in Dresden Wer in das mehr als 800-jährige Dresden hineinspüren möchte, braucht sich nur treiben zu lassen. Durch die Straßen der Stadt, von einem geschichtsträchtigen Gebäude zum nächsten, zu den Museen und den Bühnen. Alles atmet Geschichte und wird gleichzeitig jung gehalten durch die lebendige Gegenwart. Frauenkirche, Zwinger und Semperoper sind nur drei der weltbekannten Highlights, die das Gesicht der Stadt prägen und täglich viele Menschen aus allen Teilen der Welt begeistern. Mehr als 50 Museen gibt es in der sächsischen Landeshauptstadt, allein 15 unter dem Dach der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Die Technischen Sammlungen Dresden, in einem der bedeutendsten Industriebauten des vergangenen Jahrhunderts, zeigen deutsche und vor allem sächsische Industrie- und Technikgeschichte. Das Deutsche Hygiene-Museum Dresden widmet sich den vielen Facetten des menschlichen Lebens. Herausragende Klangkörper wie die Sächsische Staatskapelle Dresden, die Dresdner Philharmonie oder der Dresdner Kreuzchor prägen den besonderen Sound der Stadt. Ebenso wie die Dresdner Musikfestspiele oder das Internationale Dixieland Festival Dresden, die auch nach vielen Jahrzehnten mit ungebrochener Sogkraft Musikliebhaber aus der ganzen Welt anziehen. … die Porzellansammlung im Dresdner Zwinger die größte und vollständigste Sammlung historischen Meissener Porzellans ist? ... das Dresdner Schauspielhaus (errichtet 1912/13) die älteste noch erhaltene und voll funktionstüchtige Bühnentechnik Deutschlands hat? … das Grüne Gewölbe die umfangreichste und bedeutendste Sammlung von rund 4 000 Kostbarkeiten der Schatzkunst Europas, darunter der weltgrößte grüne Diamant, das teuerste goldene Kaffeeservice und der einzigartige Hofstaat des Großmoguls, präsentiert? ... die Kamelie im Schlosspark Pillnitz eine der ältesten Pflanzen ihrer Art in Europa ist und jedes Frühjahr bis zu 35 000 Blüten zeigt? Die Neustadt – der wunderschöne Kontrast zur barocken Altstadt – ist Dresdens angesagtes und alternatives Szeneviertel. Eine Gründerzeitgegend, die vor allem von den Menschen und dem bunten Treiben derselbigen lebt. Ein Mann, der ohne Schuhe durch die Straßen läuft und verrückte Kleider trägt, wird hier gar nicht groß beachtet. Normalität eben. Graffitis und Street-Art sind in diesem Part der Stadt an jeder Ecke zu sehen. Egal ob große Wand-Murals oder kleine, schon fast versteckte Kunst. In der Dresdner Neustadt pulsiert das Leben. Dabei verändert das Viertel ständig sein Gesicht, was aber bleibt, ist der Charakter. Ein Must-See: die Kunsthofpassage. Tauchen Sie ab in eine andere Welt und erleben Sie außerge wöhnlich gestaltete Hinterhöfe mit Fabelwesen oder musikspielenden Regenrinnen. Einmalige Fotomotive, die den eigenen Instagram-Kanal zum Explodieren bringen. Das alles muss natürlich nicht auf eigene Faust erkundet werden. Vielfältig geführte Street-Art-Touren führen durch das Viertel und lassen so manche Anekdote zur berühmt-berüchtigten Neustadt zu Ohre kommen. Unzählige Bars und Kneipen laden zum Tagesabschluss noch auf das ein oder andere Getränk ein. Im Sommer machen es sich viele ohnehin einfach auf Fensterbänken unter dem Sternenhimmel gemütlich. Wer danach immer noch nicht genug hat, sucht einen der vielen Clubs in der Neustadt auf und feiert, bis die Wolken wieder lila sind. Übrigens: Wussten Sie, dass Erich Kästner in diesem Stadtteil aufgewachsen ist? 42 | DRESDEN – SCHÖNHEIT ENTDECKEN Dresden – schönheit entdecken | 43

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News