Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 7 Monaten

Dresden Elbland

Der Broschüre Dresden Elbland gibt einen umfassenden Überblick über Unterkünfte, gastronomische Tipps, Erlebnistipps, Fahrrad- und Wanderwege und vieles mehr in einer der schönsten Regionen Sachens.

Wilsdruff Das Tor zum

Wilsdruff Das Tor zum Elbland Jakobikirche Radfahren und Wandern Durch ein gut ausgebautes Radund Wanderwegenetz kann die reizvolle ländliche Umgebung der Stadt Wilsdruff erkundet werden. Neben der Verbindung der Ortsteile miteinander, bieten die Radroutenanbindungen an den Tharandter Wald, das Meißner Hochland und die Landeshauptstadt Dresden weitere Freizeitmöglichkeiten. Stadtverwaltung Wilsdruff Nossener Straße 20 01723 Wilsdruff T: 035204 / 4630 post@svwilsdruff.de www.wilsdruff.de Anreisetipps E, 333, 336, 344, 423, 425, 428 bis Wilsdruff, Markt oder 424 bis Wilsdruff, Dresdner Str. Marktplatz mit altem Rathaus und Turmglockenspiel aus Glas Der über 750 Jahre alte Ort wurde 1259 erstmals urkundlich erwähnt. Bis zum heutigen Tag findet man Zeugnisse aus dieser Zeit, wie die Jakobikirche, eine der ältesten erhaltenen Saalraumkirchen in Sachsen. Der Marktplatz, als zentraler Punkt der Stadt, ist am Kreuzungspunkt zweier wichtiger Verkehrsverbindungen, Meißen – Prag und Dresden – Nossen, entstanden. Über die Jahrhunderte hat sich ein bezauberndes Städtchen entwickelt, in dem die historische Struktur weitgehend, besonders am Marktplatz und dem Kirchplatz, erhalten geblieben ist. Im Rathaus mit dem weltweit einzigen Turmglockenspiel aus rubinrotem Glas wurden 1762 die Waffenstillstandsverhandlungen zwischen Preußen und Österreich geführt – sie leiteten das Ende des Siebenjährigen Krieges ein. Heute laden in der Umgebung dieses geschichtsträchtigen Hauses viele kleine Läden zum Bummeln und zahlreiche Lokale zum Verweilen ein. Jakobikirche Die Wilsdruffer Jakobikirche wurde um 1150 erbaut und ist eine der ältesten romanischen Hallenkirchen und zugleich die älteste ihrer Art in Sachsen. Sie ist die 30. Autobahnkirche in Deutschland, die dritte Autobahnkirche in Sachsen und die erste ökumenische Autobahnkirche überhaupt. Jedes Jahr kommen Tausende Besucher zur stillen Andacht, zu Konzerten, Lesungen und Ausstellungen hierher. Jährlicher Höhepunkt ist der bundesweite Aktionstag der Autobahnkirchen – hier einmalig der ökumenische Gottesdienst zum Johannisfest, das nach einer alten Wilsdruffer Tradition gefeiert wird. Öffnungszeiten täglich 10 – 18 Uhr www.jacobikirche.info Schmalspurbahnmuseum Im historischen Lokschuppen befindet sich die Ausstellung zum Wilsdruffer Schmalspurnetz mit historischen Wagen, der Dampflok 99713 sowie einer Schmalspur- Draisinensammlung. Eine H0-Modellbahnanlage mit der Nachbildung eines Abschnittes der Originalstrecke Wilsdruff – Meißen vermittelt auch den jüngeren Besuchern einen nachhaltigen Eindruck. Nach Verein barung besteht die Möglichkeit des Mit- oder Selbstfahrens mit einer Handhebeldraisine auf den Gleis anlagen des Bahnhofes. Öffnungszeiten Mai bis Oktober jeden letzten Sonntag im Monat; Führungen außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung T: 035242 /47711 www.wilsdruffer-schmalspurnetz.de Geologisches Freilichtmuseum und Porphyrfächer Der Porphyrfächer bei Mohorn- Grund dürfte zu den am besten untersuchten, am meisten fotografierten und am häufigsten besuchten geologischen Aufschlüssen Sachsens gehören. Eine Informationstafel des „Geolo gischen Freilichtmuseums“ verdeutlicht auch den Laien die vulkanische Entstehung des hier anstehenden Gesteins mit seiner auffällig fächer förmigen Ausbildung auf etwa 40 Metern Breite und 22 Metern Höhe. www.wilsdruff.de Knox-Räucherkerzenmuseum KNOX gehört zu den ältesten Unternehmen Deutschlands, das Räucherkerzen produziert. Seit 1865 werden in Familien-Tradition bis heute die kleinen Duftwunder hergestellt. Das Museum lädt dazu ein, mehr über die Geschichte und Herstellung der original Räucher kerze zu lernen. www.knox.de Unweit der Stadtgrenzen beginnt die reizvolle ländliche Umgebung: das Triebischtal mit seinen romantischen Mühlen, der Tharandter Wald und das Saubachtal. Schmalspurbahn mit Lokschuppen 30 | WILSDRUFF – DAS TOR ZUM ELBLAND Wilsdruff – Das Tor zum Elbland | 31

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News