Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

city-scene Westpfalz März 03/15

  • Text
  • Album
  • Hassknecht
  • Musik
  • Manfred
  • Veranstalter
  • Gernot
  • Klub
  • Irish
  • Kammgarn
  • Mann
  • Westpfalz
Das total umsonste Popkulturmagazin.

10 Termine Django 3000

10 Termine Django 3000 Wilder bayerischer Gypsy-Pop Django 3000, die lässig groovenden Desperados aus dem Chiemgau, mögen es gerne „wuid und laut“. Gipsy-Disco nennt das Quartett seine brodelnde Soundmixtur, mit der es schon die Tanzböden vom Chiemsee bis zum Ural zum Beben gebracht hat, zuletzt zusammen mit der finnischen Band Jaako Laitinen & Väärä Raha auf einer ausgedehnten Tour durch Russland. Ihr drittes Album „Bonaparty“, das am 30. Januar 2015 erschien, hat entsprechend Wodka, Tabak und Kaviar im Blut. Die zwölf neuen Songs (plus zwei Bonustracks) feiern die Lust am leichten Leben, verwandeln die Isar in Champagner und zünden einen melodischen Kracher nach dem anderen. Anläßlich Ihres Auftritts in Saarbrücken bat die Saar Scene vorab zum Gespräch. Was auf den ersten Blick wie ein 60er Jahre Italo-Western anmutet, entpuppt sich bei näherer Betrachtung als ein smartes Quartett. Wie kommt man auf solch einen Bandnamen? Django nimmt ganz klar Bezug auf Django Reinhardt, den weltberühmten Gypsy Swing-Gitarristen. Die 3000 nimmt das Ganze dann mit in die Moderne. Zigeuner-Musik ist nach wie vor einer unserer größten Einflüsse, aber wir verpacken das Ganze sehr zeitgemäß und tanzbar. Ihr habt die moderne Volksmusikszene ab 2011 aufgemischt und mit dem Mix aus Balkan Beats, Gyspy Pop und Rock´n Roll auch außerhalb Bayerns den Durchbruch geschafft. Hat Euch der Hit „Heidi“ dabei geholfen? Das war schon ein Partykracher mit Ohrwurmqualität, der unsere Popularität enorm gesteigert hat. Wir fühlen uns ja generell auf der Bühne sauwohl, der direkte Kontakt zum Publikum, die Energie auf der Bühne, dafür machen wir schon annähernd 15 Jahre in wechselnden Besetzungen Musik. Welche der 14 Titel auf der neuen CD „Bonaparty“ haben in textlicher/musikalischer Hinsicht eine besondere Bedeutung für die gesamte Band und warum? Besondere Bedeutung hat für uns der Titelsong „Bonaparty“. Dieser Song ist während unserer Russlandreise entstanden. Wir haben im Norden Russlands am Weißen Meer die finnische Band „Jaakko Laitinen & Väära Raha“ getroffen, mit ihnen musiziert, gefeiert, gejamed… das Ergebnis war die Idee zu „Bonaparty“. Als wir wieder in Deutschland zurück waren, haben wir die Finnen zu uns nach München ins Studio eingeladen um Bonaparty aufzunehmen. Der Song ist also eine Bayrisch-Finnische Koproduktion; Entstanden in Russland. Gibt es innerhalb der Band Begeisterung für Fußball und wenn ja, haltet ihr da eher zum FC Bayern München oder zum TSV 1860 München? Wir sind eine bayrische Band aus dem Chiemgau, haben allerdings auch einen Hobby-Bayern in der Truppe. Unser Drummer Jan-Philipp Wiesmann stammt aus Stuttgart und dieser ist der einzige Fussballbegeisterte bei uns. Jetzt könnt ihr selber raten zu welchem Verein der hält… Text: Frank Keil Foto: PR Kleiner Klub, Garage Saarbrücken, Mittwoch, 04. März, ab 20.00 Uhr www.django3000.de

GARAGE Bleichstr. 11-15 66111 Saarbrücken www.garage-sb.de Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und unter www.garage-sb.de - Infos unter facebook.com/Garage.SB und unter www.garage-sb.de Anzeige

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News