Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

city-scene TriLux November 11/15

  • Text
  • November
  • Redaktion
  • Veranstalter
  • Luxemburg
  • Dezember
  • Album
  • Schnell
  • Liebe
  • Trier
  • Rockhal
  • Trlux
Das total umsonste Popkulturmagazin.

40 Quattrocult //

40 Quattrocult // anzeige QuattroKult Thimon von Berlepsch Der Magier Mit seiner Faszination für die Magie nimmt Thimon von Berlepsch sein Publikum in beeindruckender Weise mit auf eine Reise der Phantasie, der Spannung und des Staunens. Auf seinen alljährlichen Rucksackreisen rund um die Welt lässt er sich inspirieren. Anekdoten, Fotografien Erlebnisse und Eindrücke fließen in sein Programm ein und werden von unvergesslichen magischen Momenten eingebunden. Der Meister der Suggestion präsentiert auf spielerische Weise die Faszination der Hypnose und zeigt so seinem Publikum, wie mächtig unsere Vorstellungskraft wirklich ist. Freiwillige entwickeln übermenschliche Kräfte oder werden kurzerhand zu Rechengenies.Thimon von Berlepsch weckt die Fantasie jedes Einzelnen, begeistert - und gibt jedem im Publikum seinen ganz persönlichen magischen Moment. Ein bleibendes Erlebnis!! Text: Redaktion Bild: Bernd Brunert Stadthalle Germersheim, Donnerstag, 19. November www.thimonvonberlepsch.de

41 Quattrocult // anzeige BROTHER DEGE Die Stimme von „Django Unchained“ und weitere Künstler bei der Blues Night Dege Legg aka Brother Dege wurde durch seinen Song „Too old to die young“ schlagartig bekannt, als Quentin Tarantino diesen in den Soundtrack seines preisgekrönten Films und Oscar-Gewinners „Django Unchained“ aufnahm. Das offizielle Video auf youtube hat es auf über 310.000 Klicks gebracht. Dege war aber schon vor dem Durchbruch im Film kein unbeschriebenes Blatt. Der preisgekrönte Musiker mit insgesamt zehn Alben, Buchautor und Journalist, ist im Herzen von Louisiana mit Cajun, irischen und indianischen Wurzeln geboren und aufgewachsen. Dege Legg, früher noch der bestgehütete Geheimtipp des amerikanischen Südens, hat schon einen kleinen Durchbruch geschafft. Dege spielt Slidegitarre in der ruhelosen Tradition der Altmeister und haucht dem Deltablues neues Leben ein. Mit dem rauen ‚twang‘ seiner Dobro beschwört er die Geister der Vergangenheit und singt von seinen Erfahrungen im Süden der USA, wo seine Spielwiesen die dortigen Sümpfe waren. Seine Songs sind so bildlich, dass sie sich problemlos für eine Verfilmung eignen würden. Man spürt förmlich den Staub der Landstraßen in seiner Kehle, man hört in seiner Dobro die Feuersbrunst in einer Scheune knistern. Außerdem treten auf „Hundred Seventy Split“ sowie „Heavy Petrol“. Text und Bild: Veranstalter Grand Auditoire, Opderschmelz, Freitag, 27.November ab 19:30 Uhr www.opderschmelz.lu

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News