Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

city-scene TriLux Juli 07/15

  • Text
  • Juli
  • Album
  • Veranstalter
  • Musik
  • Redaktion
  • Ausstellung
  • Menschen
  • Klub
  • Weltkulturerbe
  • Daisies
  • Trilux
Das total umsonste Popkulturmagazin.

8 Model

8 Model Madness

Model Madness Covermodel Orphelia de Winter Wir wollen gar nicht drüber reden, wie Du zum Burlesque gekommen bist. Worüber reden wir denn jetzt? Ja stimmt, darüber hab ich schon so oft geredet. Das wird dann auch langweilig. Mein Tag hat übrigens mit einer Beerdigung begonnen, da hab ich viele neue Leute kennengelernt. Das ist in unserem Dorf so, da geht jeder hin, auch wenn er die Person nicht kannte. Hast Du Tipps für Leute, die wirklich aus tiefster Überzeugung Burlesque Tänzerin werden möchten? Gibt es sowas wie ein Praktikum? Ja es gibt Burlesque Akademien, wo man das richtig lernen kann. Man sollte auf jeden Fall die Basics des Tanzens lernen, Ballettunterricht nehmen. Du bist ausgebildete Tänzerin und Sängerin, hast auch ein Musikprojekt „Lustobjekt“, übst Du täglich? Ja ich trainiere selbst jeden Tag vor dem Spiegel. Ich mache das Aufwärmtraining vom Ballett und dehne mich. Das ist total wichtig. Außerdem mache ich Gesangsübungen. Gibt es sowas wie eine Berufskrankheit beim Burlesque Tanzen? In der Tat. Abgesehen von den Füßen, die auf High Heels stehen ist das strapazierteste an unserem Körper die Brustwarzen. Wir haben immer diese Nippel Pasties mit Toupet Klebeband drauf. Ich hab da schon Kolleginnen gesehen, mit übelsten Verbrennungen. Ich benutze dann auch Teppichklebeband, das vertrage ich am Besten. Du machst Deine Kostüme alle selbst. Wie lange brauchst Du an einem kompletten Kostüm? Ich mache alles selbst, ich klebe auch die Strasssteine nicht, ich nähe jede einzeln auf. Gerade nähe ich ein Kostüm, an dem arbeite ich schon seit sechs Wochen. Es gibt aber auch Tänzerinnen, die nicht allen Wert aufs Kostüm legen, sondern mehr auf die Akrobatik oder das Tanzen. Aber mittlerweile ist leider sehr viel von dem Burlesque Charme verloren gegeangen, weil es jeder macht und nur noch Wert auf Bling Bling gelegt wird. Viele schminken sich, stecken sich in ein Tütü, packen sich eine Feder ins Haar und sagen, die machen Burlesque. Verrätst Du Deinen Beautygeheimnis? Viel Schlaf! Viel viel Schlaf! Was ist immer in Deiner Handtasche? Glitzer, Haargummis und Haarnadeln. Nicht zu vergessen, die falschen Wimpern, die klebe ich direkt nach dem Auftritt in das Scheckkartenfach. Kann man Burlesque- Tanzen bis ins hohe Alter ausüben? Ja klar, das macht man bis man tot umfällt. Die älteste Burlesque-Tänzerin ist glaube ich 87, Tempest Storm, sie tanzt noch für Dita von Teese. Dann machst Du das auch und bekommst dann eine Burlesque- Beerdigung, zu der das ganze Dorf eingeladen wird? Ja, genau und alle müssen mit Nipple Pasties kommen. www.orpheliadewinter.com Text: Tine Sattler Bild: Trash Doll

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News