Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

city-scene TriLux Januar 01/16

  • Text
  • Rockhal
  • Januar
  • Album
  • Veranstalter
  • Redaktion
  • Sattler
  • April
  • Termine
  • Knut
  • Zeit
Das total umsonste Popkulturmagazin

38 QUATTROCULT //

38 QUATTROCULT // ANZEIGE QuattroKult Erster saarländischer Titelträger der Auszeichnung Kultur- & Kreativpiloten Seit 2010 wird die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ jährlich an 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativwirtschaft verliehen. Die Auszeichnung gilt Ideen und Menschen, die mit ihrem Handeln der Branche Gesicht und Gewicht geben. 704 Unternehmen haben sich zwischen 15. Mai und 30. Juni 2015 um die Auszeichnung beworben. Mit den Titelträgern des Jahres 2015 gibt es nun 192 ausgezeichnete „Kultur- und Kreativpiloten“ deutschlandweit. Die Ausgezeichneten erwartet ein gemeinsames Jahr, in dem es darum geht, sie in ihrer unternehmerischen Entwicklung zu unterstützen und ihre Ideen und Unternehmungen voranzutreiben. Sie konnten die Jury von sich überzeugen und sind damit die ersten Preisträger aus dem Saarland seit Bestehen der Auszeichnung. Das enorme technologische Potenzial des Rechners und moderne Fertigungsmethoden revolutionieren alle Bereiche des Entwerfens, Planens und Bauens. Die beiden Gründer der Okinlab GmbH, Alessandro Quaranta und Nikolas Feth, machen diese neuen Produktionstechnologien und Möglichkeiten nun alltagstauglich. 704 Unternehmen haben sich in diesem Jahr bundesweit um die Auszeichnung beworben. Alessandro Quaranta und Nikolas Feth aus Saarbrücken sind Gründer der Okinlab GmbH, einem Laboratorium für Architektur und Design. Sie geben Menschen die Möglichkeit, dem eigenen Lebensentwurf eine Form zu geben – ganz konkret im Bereich des Wohn- und Arbeitsraums. Hierzu haben sie die Möbel-Design- Software „form.bar“ entwickelt, mit der man seine Möbel selbst nach den eigenen Vorstellungen entwerfen kann.

39 QUATTROCULT // ANZEIGE QuattroKult Das Sortiment besteht aus einer Grundkollektion, die von Regalen über Betten bis hin zu TV- Bänken reicht. Entscheidet man sich beispielsweise für ein Regal oder einen Tisch, kann die Grundform im zweiten Schritt mit der Software bearbeitet werden. Passgenau für den eigenen Wohnraum kann der Kunde das Regal verformen – er kann es links tiefer oder höher entwerfen als rechts, kann die Anzahl und Größe der Regalfächer bestimmen oder aus verschiedenen Materialien und Farben auswählen. „Der Raum und das Möbeldesign sollen sich an uns anpassen – nicht umgekehrt“, lautet die Botschaft der Gründer. Okinlab ist für Alessandro Quaranta und Nikolas Feth ein Innovationsraum – es ist ihr Laboratorium für Architektur und Design. www.okinlab.com www.form.bar Text: Redaktion | Bild: Okinlab

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News