Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 4 Jahren

city-scene TriLux Februar 02/16

  • Text
  • Album
  • Februar
  • Redaktion
  • Zeit
  • Termine
  • Wendel
  • Gleis
  • Musik
  • Skunk
  • Veranstalter
  • Trlux
Das total umsonste Popkulturmagazin.

18 NK Kultur // Anzeige

18 NK Kultur // Anzeige Christian Steiffen Ferien vom Rock ‚n Roll Man nehme ein wenig Fönfrisur, gebe eine Prise Schlagermelodien der 70-er Jahre hinzu, vermenge das ganze mit einer guten Portion ironischer Texte weit ab vom Schlagerkitsch und schüttele alles kräftig durch. Zack, fertig ist der Christian Steiffen! So oder so ähnlich hat es sich wohl zugetragen, als Hardy Schwetter, so der bürgerliche Name des Künstlers, seine Figur des weltverbessernden Christian Steiffen geschaffen hat. Er möchte die Welt „christianisieren“. Wir haben die Leitungen zum Poet und Entertainer Steiffen glühen lassen, um mit ihm passend zum Valentinstag über Liebe und Musik, sowie seine neue Platte zu plaudern. Deine neue Platte heißt „Ferien vom Rock´n´Roll“, was hat dieser Titel zu bedeuten und was machst Du in Deinen Ferien? Ich habe ja 5 Jahre ständig gefeiert und irgendwann habe ich dann gesagt, ich brauche ein wenig Ruhe. Ich bin jetzt in einem Alter, in dem man mehr Ruhe braucht. Bis ich endlich Ferien vom Rock`n`Roll hatte sind dann noch eineinhalb Jahre ins Land gezogen. In meinen Ferien mache ich nichts. Du singst so schöne Dinge wie „ein Glück, dass wir nie was miteinander hatten.“, oder „nur mit Dir allein, kann ich niemals glücklich sein“. Bald ist Valentinstag, was wäre die beste Liebeserklärung, die dir jemand machen könnte? Ach, der Mann an sich ist ein Jäger und Sammler, der möchte ein wenig kämpfen. Der Jagdinstinkt möchte ja befriedigt sein. Direkt mit einer Liebeserklärung um die Ecke zu kommen, ist nicht das, was ich möchte. Ich selbst schenke gerne Rosen mit Dornen. Das sind meine Lieblingsschnittblumen. Die Ironie und Du, ihr seid gute Freunde. Ironie, welche Ironie? Ich meine das alles völlig ernst. Neulich ist mir sogar Humor unterstellt worden, das ist eine Frechheit! Das sind ganz private persönliche Momente in meinem Leben, die ich in Lyrik verpacke. Auch bei dem Lied „Sexualverkehr“ geht es um einen traurigen Moment in meinem Leben. Wenn manche darüber lachen, tut das natürlich weh. Ich fühle mich manchmal nicht ernst genommen. Die Badehose, die Du auf dem Albumcover trägst ist unglaublich geschmackvoll. Bist Du ein sehr eiteler Mensch? Ich werde ausgestattet von Chenaski, von denen bekomme ich auch die schönen Rüschenhemden. Diese Badehose war die letzte, die noch übrig war. Eitel bin ich nicht. Du selbst sagst, dass Du auf deinen Konzerten kontrolliert explodierst. Wie schaut das aus? Ich gehe als mutiger Tiger auf die Bühne, explodiere kontrolliert und wenn ich schweißgebadet von der Bühne gehe, dann bin ich glücklich und so ist das auf all meinen Konzerten. Davon werdet ihr euch überzeugen können. Text: Tine Sattler Foto: Veranstalter Stummsche Reithalle, Neunkirchen Freitag, 12. Februar, ab 19.30 Uhr Mergener Hof, Trier Freitag 11. März, ab 20 Uhr www.christiansteiffen.com

VERANSTALTUNGEN DER NEUNKIRCHER KULTURGESELLSCHAFT Neunkirchen Neue GeblAsehAlle ANDY McKEE SA 05.03.2016 IRISH SPRING DO 17.03.2016 Stummsche ReithAlle MARTIN AUER QUINTETT SA 19.02.2016 Anzeige PHELA & TEX FR 27.02.2016 Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. www.nk-kultur.de/halbzeit

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News