Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region!
Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Den POPSCENE E-Paper Kiosk gibt es jetzt auch als App! ANDROID
Du möchtest ein virtuelles Fach in unserem E-Paper Kiosk buchen? Hier lang!
Aufrufe
vor 1 Jahr

Biosphäre Bliesgau für dich und mich....

  • Text
  • Streuobstwiesen
  • Naturschutz
  • Natur
  • Wandern
  • Reisefuehrer
  • Tourismus
  • Kreis
  • Saarland
  • Biosphaerenreservat
  • Biosphare
  • Blieskastel
  • Bliesgau
Der kleine Reiseführer durch das Biosphärenreservat Bliesgau mit seiner malerischen Landschaft und seinen naturbelassenen Streuobstwiesen.

BIOSPHÄRE BLIESGAU Das

BIOSPHÄRE BLIESGAU Das Biosphärenreservat Bliesgau - Modellregion von Weltrang Der Bliesgau ist eines der 16 Biosphärenreservate in Deutschland, die von der UNESCO anerkannt sind. Weltweit gibt es zurzeit 669 Biosphärenreservate in 120 Staaten (Stand März 2017). Waren Sie schon einmal in einem Biosphärenreservat? Wahrscheinlich ja, aber vielleicht haben Sie es nicht bemerkt: Oft sieht man einer Landschaft ihre UNESCO-Auszeichnung nicht auf den ersten Blick an. Worum geht es? Nationalparks bewahren grandiose Wildnis, das UNESCO-Welterbe kümmert sich um weltweit einma- Naturschönheit „Beeder Biotop“ liges Kultur- oder Naturerbe. Auch wenn Biosphärenreservate eben falls von der UNESCO anerkannt werden, geht es dabei weniger um das Bewahren als um das Gestalten. Biosphärenreservate stehen für die Zukunft, als Modellregionen für eine nachhaltige Entwicklung. Biosphärenreservate testen in der Praxis, wie es anders gehen kann. Sie bewahren schützenswerte Natur, aber sie sperren sie nicht ein und entziehen sie so dem Zugriff von Menschen. Anders als in Nationalparks gibt es in Biosphärenreservaten nicht nur unberührte Natur, sondern vor allem auch bewohnte und bewirtschaftete Gebiete. Diese wurden als „Kulturlandschaften“ in Jahrhunderten menschlicher Nutzung geformt. Überraschenderweise gibt es gerade in solchen traditionellen Kulturlandschaften eine besonders große Vielfalt des Lebens. Biosphärenreservate werben daher erfolgreich für den Ausgleich der häufig konkurrierenden Interessen von Naturschutz und Bewirtschaftung – für ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Natur. Durch die Weiterentwicklung etablierter Nutzungsfor men lassen sich Lebensräume für die Natur und Einkommenschancen für den Menschen verbinden. Ein Paradebeispiel dafür ist der Bliesgau-Apfelsaft, mit dessen Genuss jeder zum Fortbestand des wertvollen Lebensraumes Streuobstwiese beitragen kann. Oder auch der „Masterplan 100% Klimaschutz“: Ein umfassendes Klimaschutzkonzept mit dem Ziel, die Region energetisch fit zu machen, um dann bis spätestens 2050 eine 95%ige Reduktion des CO 2 - Ausstosses für das gesamte Biosphärenreservat zu erreichen. Biologische Landwirtschaft hat Zukunft Junger Steinkauz bei der Beringung Kulturlandschaft braucht Landwirtschaft 30 | | 31

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News