Der POPSCENE E-Paper Kiosk


Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Jahren

41. Filmfestival Max Ophüls Preis - Programmheft

  • Text
  • Ophuels
  • Langfilm
  • Kurzfilm
  • Programm
  • Wettbewerb
  • Dokumentarfilm
  • Filmfestival
  • Deutschland
247 Kinovorstellungen, 149 Filme, 17 Branchen-Veranstaltungen und Empfänge, vier spannende Abende im Lolas Bistro – die kommenden sieben Tage des 41. Filmfestivals Max Ophüls Preis haben es in sich! Im reichhaltigen Programm finden sich aus der Szene des jungen deutschsprachigen Kinos viele Neuentdeckungen, aber auch jede Menge Filmemacher·innen, die schon einmal in Saarbrücken waren und nun ihre neue Arbeit vorstellen.

informationen zum

informationen zum festival FestivALKinOs CineStar Saarbrücken (CS) St. Johanner Straße 61, 66115 Saarbrücken (rollstuhlgerecht) camera zwo (CaZ) Futterstraße 5–7, 66111 Saarbrücken (nicht rollstuhlgerecht) Kino achteinhalb (8½) Nauwieserstraße 19, 66111 Saarbrücken (rollstuhlgerecht) Filmhaus (FH) Mainzer Straße 8, 66111 Saarbrücken (nicht rollstuhlgerecht) Thalia Lichtspiele (TL) Saarbrücker Str. 91, 66359 Bous (rollstuhlgerecht) Kinowerkstatt (KW) Pfarrgasse 49, 66386 St. Ingbert (nicht rollstuhlgerecht) Capitol MovieWorld Saarlouis (CMW) Deutsche Str. 14, 66740 Saarlouis (nicht rollstuhlgerecht) inFOs Festivalbüro Europaallee 22, 66113 Saarbrücken Festivalcafé im Lolas Bistro, ehemaliges Kaufhaus Viktoriastr./Ecke Kaiserstr., 66111 Saarbrücken Sonntag: 16–18 Uhr Montag bis Freitag: 10–18 Uhr Samstag und Sonntag: 12–15 Uhr Pressezentrum im Lolas Bistro, ehemaliges Kaufhaus Viktoriastr./Ecke Kaiserstr., 66111 Saarbrücken Montag: 10–16 Uhr Dienstag bis Freitag: 10–18 Uhr Samstag: 10–14 Uhr veRAnstALtUnGsORte Lolas Bistro Ehemaliges Kaufhaus Kaiserstr./Ecke Viktoriastr., 66111 Saarbrücken (rollstuhlgerecht) E-Werk Dr.-Tietz-Straße 14, 66115 Saarbrücken (rollstuhlgerecht) Stiftung Demokratie Saarland Europaallee 18, 66113 Saarbrücken (rollstuhlgerecht) FourSide Hotel Faktoreistraße 2, 66111 Saarbrücken (rollstuhlgerecht) tiCKets* Kinokarten Regulär vor 19 Uhr 8,50 Euro Regulär ab 19 Uhr 9 Euro Onlinetickets vor 19 Uhr 8,50 Euro zzgl. Gebühren Onlinetickets ab 19 Uhr 9 Euro zzgl. Gebühren Schülertickets 3,50 Euro 5er-Pass 40 Euro Eröffnung (20. Januar 2020) 30 Euro (Saal 11) 20 Euro (Nebensäle) Preisverleihung (25. Januar 2020) 30 Euro (inklusive Filmparty und Busshuttle) Filmparty (25. Januar 2020) 15 Euro (inklusive Busshuttle) Studierende 10 Euro (inklusive Busshuttle) Sonntagspass (26. Januar 2020) 22 Euro (für maximal fünf Vorstellungen am Kinosonntag) Karten erhalten Sie im CineStar, im Filmhaus, in der Europa- Galerie Saarbrücken und im Pop-Up-Ticketcafé in der Library des FourSide Hotels – sowie während der Festivalwoche im Kino achteinhalb und in der camera zwo. Onlinetickets sind unter www.ffmop.de erhältlich (Umtausch bzw. Rückgabe von Karten ist leider nicht möglich). *alle Preise inkl. USt. sOCiAL MeDiA Website: www.ffmop.de Facebook: www.facebook.com/FilmfestivalMaxOphuelsPreis Instagram: @filmfestival_maxophuelspreis #ffmop #ffmop41 70 41. Filmfestival max ophüls preis

informationen zum festival stiMMen sie FüR UnseRe PUbLiKUMsPReise Ab! Beim Filmfestival Max Ophüls Preis werden für alle vier Wettbewerbe gleich hoch dotierte Publikumspreise ausgelobt. Jeweils 5.000 Euro Preisgeld warten auf die jeweiligen Gewinner·innen in den Kategorien Spielfilm, Dokumentarfilm, Mittellanger Film und Kurzfilm. Teilnehmen können alle Festivalbesucher·innen, die sich eine der ersten drei Vorführungen der Wettbewerbsprogramme anschauen. Die entsprechende Stimmkarte befindet sich dann automatisch am Kinoticket. Dort kreuzen Sie einfach die abgebildeten Herzen an: Je mehr Herzen, desto besser hat Ihnen der Film gefallen. Anschließend die ausgefüllte Karte in eine der Boxen im Kinofoyer werfen. Wer gewonnen hat, wird kurz nach der Auszählung auf der Preisverleihung im E-Werk bekannt gegeben. Für folgende Preise können Sie abstimmen: • Max Ophüls Preis: Publikumspreis Spielfilm (gestiftet von Saarland Sporttoto GmbH) • Max Ophüls Preis: Publikumspreis Dokumentarfilm (gestiftet von Dillinger und Saarstahl) • Max Ophüls Preis: Publikumspreis Mittellanger Film (gestiftet von der Sparkasse Saarbrücken) • Max Ophüls Preis: Publikumspreis Kurzfilm (gestiftet von Energie SaarLorLux AG) Die 63 Filmteams, die mit ihren Filmen an den vier Wettbewerben teilnehmen, konkurrieren außerdem um folgende Jurypreise: • Max Ophüls Preis: Bester Spielfilm (36.000 EUR) • Max Ophüls Preis: Beste Regie (Filmpreis des saarländischen Ministerpräsidenten, dotiert mit 11.000 EUR) • Max Ophüls Preis: Bestes Drehbuch (Fritz-Raff-Drehbuchpreis, dotiert mit 13.000 EUR, gestiftet von ZDF und SR) • Max Ophüls Preis für den gesellschaftlich relevanten Film (5.000 EUR, gestiftet von Bundeszentrale für politische Bildung und Deutschlandfunk Kultur) • Max Ophüls Preis: Bester Schauspielnachwuchs (zwei Preise, dotiert je mit 3.000 EUR, gestiftet von SHS Strukturholding Saar GmbH und den Festivalpaten) • Max Ophüls Preis: Preis der Jugendjury (2.500 EUR, gestiftet von Bundeszentrale für politische Bildung und Landeszentrale für politische Bildung Saarland) • Preis der Ökumenischen Jury (der Preis von INTERFILM und SIGNIS ist dotiert mit 2.500 EUR, gemeinsam gestiftet von der Katholischen Erwachsenenbildung Saarland-Landesarbeitsgemeinschaft e.V. und der Landesarbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung im Saarland e.V., vertreten durch die Evangelische Akademie im Saarland) • Max Ophüls Preis: Bester Dokumentarfilm (7.500 EUR, gestiftet von Saarland Medien GmbH) • Max Ophüls Preis: Beste Musik in einem Dokumentarfilm (5.000 EUR, gestiftet von der Strecker Stiftung) • Max Ophüls Preis: Bester Mittellanger Film (5.000 EUR, gestiftet von der saarländischen Ministerin für Bildung und Kultur Christine Streichert-Clivot) • Max Ophüls Preis: Bester Kurzfilm (5.000 EUR, gestiftet von den Stadtwerken Saarbrücken GmbH) • Jury Wettbewerb Spielfilm Susanne Heinrich, Cüneyt Kaya, Heike Parplies, Franziska Weisz, Jonas Weydemann • Jury Wettbewerb Kurzfilm/Mittellanger Film Neelesha Barthel, Jane Chirwa, David Armati Lechner • Jury Wettbewerb Dokumentarfilm Sigrun Köhler, Damian Scholl, Joana Scrinzi • Drehbuch-Jury (Wettbewerb Spielfilm) Oliver Hottong, Eva Katharina Klöcker, Elena von Saucken • Ökumenische Jury (Wettbewerb Spielfilm) Dr. Hermann Kocher, Théo Peporté, Birgit Persch-Klein, Marisa Winter • Jugendjury (Wettbewerb Spielfilm) Justus Almstedt, Anna Burgardt, Tom Kurzyca, Sasha-Thea Rukover, Francesco Sanfilippo 41. Filmfestival max ophüls preis 71

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News