Der POPSCENE E-Paper Kiosk

Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region! Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Aktuell im POPSCENE E-Paper Kiosk

Aufrufe
vor 2 Jahren

41. Filmfestival Max Ophüls Preis - Programmheft

  • Text
  • Ophuels
  • Langfilm
  • Kurzfilm
  • Programm
  • Wettbewerb
  • Dokumentarfilm
  • Filmfestival
  • Deutschland
247 Kinovorstellungen, 149 Filme, 17 Branchen-Veranstaltungen und Empfänge, vier spannende Abende im Lolas Bistro – die kommenden sieben Tage des 41. Filmfestivals Max Ophüls Preis haben es in sich! Im reichhaltigen Programm finden sich aus der Szene des jungen deutschsprachigen Kinos viele Neuentdeckungen, aber auch jede Menge Filmemacher·innen, die schon einmal in Saarbrücken waren und nun ihre neue Arbeit vorstellen.

mop-archiv im

mop-archiv im diesjährigen MOP-Archiv gibt es ein wiedersehen mit dem Musikwissenschaftler-Duo szabo und Fitzthum, denen der wiener Regisseur Albert Meisl eine trilogie gewidmet hat. Der dritte teil, Die sChwinGen Des Geistes, gewann im vergangenen Jahr den Publikumspreis im wettbewerb Mittellanger Film. DIE LAST – DER SIEG – DIE SCHWINGEN: EINE SZABO-FITZTHUM-TRILOGIE Die LAst DeR eRinneRUnG DeR sieG DeR bARMheRZiGKeit Die sChwinGen Des Geistes Sa 17:00 CS 8 Regie: Albert Meisl / Österreich 2016 / Farbe / 19 Min. / Cast: Rafael haider, erwin Riedenschneider Herr Fitzthum, ein junger, aufstrebender Musikwissenschaftler, wird zu dem nicht mehr ganz so jungen Herrn Szabo geschickt, um ein wertvolles Notenblatt zu holen, das Szabo vor Jahren für seine nie fertiggestellte Dissertation ausgeliehen hat. Szabo, der in einer Kleinstwohnung mit defekten Sanitäranlagen und Unmengen an Archivalien zur österreichischen Popularmusikkultur der 60er Jahre lebt, zwingt Fitzthum jedoch immer tiefer in sein chaotisches Lebenssystem hinein. Dabei muss er erkennen, dass es Fitzthum ist, an den er seine Stelle als Assistent am Institut für Musikwissenschaft verloren hat. Regie: Albert Meisl / Österreich 2017 / Farbe / 25 Min. / Cast: Rafael haider, erwin Riedenschneider, nora Czamler, simon spitzer Ein schwarzer Tag: Herrn Szabos Hoffnungen auf eine Reaktivierung seiner Universitätstätigkeit stellen sich als Trugschluss heraus. Dass dann auch noch das originale Bühnenkostüm einer Wiener Beatband in der Altkleidersammlung gelandet ist, macht das Elend perfekt. Um das Prunkstück seiner Sammlung wieder zu bekommen, schreckt Szabo nicht vor kriminellen Aktivitäten zurück. Dabei geht ihm sein Kollege Fitzthum reichlich unfreiwillig zur Hand. Im Gegensatz zu Szabo hat Fitzthum jedoch viel zu verlieren: seinen guten Ruf, seine Freiheit - und nicht zuletzt seine wissenschaftliche Karriere. Regie: Albert Meisl / Österreich 2019 / Farbe / 29 Min. / Cast: Rafael haider, erwin Riedenschneider, Graham Parkes, Abe Gruber, hilde Dalik u. a. Szabo hat sich mit dem Scheitern seiner musikwissenschaftlichen Laufbahn abgefunden und versucht sich nun als Heim- und Tierbetreuer für vermögende Privatleute. Fitzthum, dessen Karriere sich dagegen im Steilflug entwickelt hat, besucht Szabo, um bei ihm eine legendäre, österreichische Schallplatte der 60er Jahre zu erwerben. Durch ein übles Missgeschick entfleucht Szabo dabei der exotische Papagei, den er hüten soll. Als sich Szabo schon vor den Scherben seiner prekären Existenz sieht, hat Fitzthum eine Idee: Man könnte das edle Tier doch einfach durch ein gleiches oder ähnliches ersetzen. 42 41. filmfestival max ophüls preis

mop-visionen webserien bieten nachwuchsfilmschaffenden die Möglichkeit, neue narrationen und vertriebskanäle abseits des Mainstreams auszuprobieren. Die präsentierte Produktion stellt das Potenzial des Online-serienformats eindrücklich unter beweis. hAUs KUMMeRveLDt ODeR wie Die ADLiGe LUise hYsteRie heiLte, inDeM sie sO LAnGe sChRie, bis ihR KORsett vOn DeR tAiLLe in Des vAteRLAnDs FResse PLAtZte Regie: Mark Lorei / Deutschland 2019 / webserie / Farbe / 8 Folgen à 8–10 Min. / Uraufführung / Cast: Milena straube, Marcel becker-neu, Michael Goldberg, wolf Danny homann, Manuel talarico u. a. Luise von Kummerveldt ist Schriftstellerin und will weltberühmt werden. Doch das Deutsche Kaiserreich sieht keinen Fame für Frauen vor, und der weibliche Handlungsspielraum in dieser patriarchalen Gesellschaft ist enger geschnürt als das Korsett, das Luise tragen muss. Resignation? Suizid? Rebellion? Luise entscheidet sich für Letzteres. Di 20:30 CaZ 3 / Do 10:00 CS 8 Beratung für Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans*, Intergeschlechtliche, deren Angehörige und Fachkräfte Wir beraten und unterstützen zu einer Vielzahl von Themen – beispielsweise beim Coming-out oder bei Erfahrungen mit Diskriminierung und Gewalt. Wir informieren über weiterführende Hilfsangebote und Unterstützungsmöglichkeiten. Es werden auch Vermittlungen zu unseren Gruppen und Netzwerken angeboten. Checkpoint des Lesben- und Schwulenverbandes Saar Gefördert durch: 41. filmfestival max ophüls preis 43

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

[removed][removed]

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News