Swipe dich durch unsere kostenlosen E-Guides und erlebe Deine Region!
Neben POPSCENE findest du hier interessante Broschüren, Leseproben, Magazine aus den Bereichen Tourismus, Kultur, Unterhaltung - multimedial, angereichert mit Fotos, fesselnden Videos und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.

Den POPSCENE E-Paper Kiosk gibt es jetzt auch als App! ANDROID
Du möchtest ein virtuelles Fach in unserem E-Paper Kiosk buchen? Hier lang!
Aufrufe
vor 4 Jahren

saar-scene August 08/16

  • Text
  • August
  • September
  • Termine
  • Album
  • Saarland
  • Redaktion
  • Manfred
  • Ministry
  • Oktober
  • Menschen
  • Saar
Das total umsonste Popkulturmagazin.

4 TITEL MINISTRY

4 TITEL MINISTRY US-PRÄSIDENT WIRD KEIN DESPOTISCHER FASCHIST

Al Jourgensen, der Mann hinter Ministry, steht im politischen Spektrum links, wie sich am folgenden Interview erkennen lässt, das wir bereits im März mit ihm führten. Politisches und Gesellschaftskritisches bewegt den heute 57-jährigen nach wie vor. Al, Du bist 57 Jahre alt und du wirst partout nicht leiser. Was treibt Dich heute noch an, was motiviert Dich weiter und weiter zu machen? Immerhin bist Du seit den späten Siebzigern im Musikgeschäft tätig. Tja, schau einfach zum Fenster raus. Schau auf diese beschissene Welt und dann erzählst Du mir, warum ich immer noch am Ball bin. (lacht) Natürlich könnte ich mich auch verpissen und mit anderen Dinge beschäftigen. Aber es gibt einiges, das mich anpisst. Wenn ich das nicht durch Musik raus lassen kann, dann müsste ich es durch andere destruktive Kanäle raus lassen - vielleicht sogar ungesetzliche... Wird in Deinen Augen das Leben immer schlimmer? Macht Dir das Sorgen oder gar Angst? Ich denke nicht in Termini wie „das Beste“ oder „das Schlimmste“ oder dergleichen. Wir haben in den späten 30er Jahren die Lügen des rechtsradikalen Faschismus gesehen. Ich denke, Du als Deutscher, weißt, wovon ich rede. Genau das erleben wir gerade wieder in Verbindung mit den Krisen im Mittleren Osten. Donald Trump stellt sich hin und provoziert Angst und Schrecken und zeigt mit dem Finger auf ISIS, die Mexikaner und was weiß ich noch alles auf wen. Es ist doch immer dasselbe. Was ich versuche ist, jedem einen Spiegel vorzuhalten und ihm klar zu machen, was aus uns geworden ist. Jedes Jahr wird zum schlimmsten aller Zeiten deklariert. Ich finde, es ist immer gleich schlimm. Nur sollten sich vielleicht einmal mal viel mehr Menschen einen Spiegel vorhalten und sehen, was wirklich passiert. Wer Bullshit sieht, soll auch sagen, dass es Bullshit ist. Hast Du eine Vorstellung, wer die US-Wahlen gewinnen wird, und wie sich das Wahlergebnis auf das Leben in den USA auswirken könnte? Trump wird nicht gewinnen. Also kannst du diese Nacht beruhigt schlafen gehen. Wir werden keinen despotischen Faschisten an der Macht haben. Das Problem ist allerdings, dass die Medien Trump in den Fokus rücken, weil er Verkaufszahlen und Einschaltquoten bringt. Aber lediglich 30 Prozent der Bürger halten Trumps Ideen für gut. Er macht mir keine Angst; mir macht Angst, dass drei von zehn US-Bürgern der Ansicht sind, er habe gute Ideen. (lacht) Da siehst Du, dass ein Teil der Menschen ganz leicht durch Angst manipulierbar ist. Ihr habt in Deutschland ja gerade ein ähnliches Problem, weil die Flüchtlingsströme benutzt werden, um in der Bevölkerung Angst zu schüren und gegen Merkel zu hetzen. Angst ist ein großes Geschäft, damit lässt sich Geld verdienen. Worüber aber nicht berichtet wird: 70 Prozent finden Trumps Idee nicht gut. Insofern glaube ich, dass er nicht gewinnen wird. Interview: Peter Parker Bild: Nuclear Blast Garage, Saarbrücken Freitag, 12. August, 18 Uhr www.alfuckingjourgensen.com www.garage-sb.de

E-Paper Kiosk "Erlebe Deine Region"

POPSCENE - Das total umsonste Popkulturmagazin

POPSCENE News