Willkommen zum POPSCENE E-PAPER Kiosk.

Hier findest Du nicht nur die neueste POPSCENE Ausgabe als praktischen Blätterband, sondern auch unseren KULTURKALENDER, die ORIGINALE, sowie spannende Infofolder aus der Region, angereichert mit Fotos, fesselnden Video und unterhaltsamen Audioclips, für einen faszinierenden Überblick über unsere Region.
Aufrufe
vor 2 Jahren

POPSCENE April 04/17

  • Text
  • April
  • Album
  • Trier
  • Musik
  • Festival
  • Redaktion
  • Weltkulturerbe
  • Veranstalter
  • Urbanart
  • Schneider
  • Popscene
Das total umsonste Popkulturmagazin.

Bereits erschienen.

Bereits erschienen. Bereits erschienen. BODY COUNT Heulende Sirenen MUSIK-TIPP Rapper Ice-T, Gitarrist Ernie C und SeanE Sean (Samples) hatten 1990 Body Count aus der Taufe gehoben. Sie sind nach wie vor an Bord und werden unterstützt von Juan Of The Dead (Gitarre), Vincent Price (Bass) und Ill Will (Schlagzeug). Für ihr sechstes Album haben die wütenden Herren bei dem international agierenden deutschen Label Century Media unterschrieben. So wird ihrer Musik hoffentlich wieder die Beachtung geschenkt, die sie verdient hat. Auch 27 Jahre nach ihrer Gründung sind die wichtigsten Elemente ihrer Songs Wut und Frustration. Die Sirenen heulen, es fallen Schüsse, Motherfucker hier, Motherfucker da... das typische Body Count-Szenario eben. „Bloodlust“ mag nicht ganz mit den ersten beiden Alben Schritt halten können, aber es kommt nah ran. Zumal Ice-T die aktuell erschreckenden politischen Entwicklungen in den USA in seinen Texten aufgreift und diese mit seinen Straßen/Bandenkriegsgeschichten vermischt. Gäste auf dem Album sind übrigens Megadeth-Kopf Dave Mustaine, Max Cavalera (Soulfly) und Lamb Of God-Sänger Randy Blythe. Body Count „Bloodlust“ (Universal) fb.com/bodycountofficial/ Text: Peter Parker | Bild: Century Media SOUNDGARDEN Ultramega gut MUSIK-TIPP Jack Endino, eine Produzenten-Ikone der Grunge-Ära, der selbst Musiker in der Grunge- Band Skin Yard (1985-1993) war, hat die 1988er Originalbänder von Soundgardens Debütalbum „Ultramega OK“ komplett neu abgemischt und damit zu einer weiteren Veröffentlichung in der Reihe der jüngsten Grunge-Reissues beigetragen. Der Sound ist nicht mit den jüngeren Alben der Band vergleichbar. Die Songs zeigen die harte, rohe, ungezügelte und laute Seite Soundgardens, die u.a. von Black Sabbath beeinflusst war (siehe „Incessant Mace“). Nicht verwunderlich also, dass das Album im Vorfeld der Verleihung der „Grammy Awards“ anno 1990 eine Nominierung in der Kateforie „Best Metal Performance“ erhielt. A&M Records hatte schnell das Talent der Seattle-Musiker erkannt, nahm sie unter Vertrag und veröffentlichte nur 13 Monate nach „Ultramega OK“ ihr Zweitwerk „Louder Than Love“. Zusätzlich zum neu abgemischten Debüt gibt es die „Ultramega EP“ mit frühen Versionen von sechs Albumtracks zu hören. Diese nahm die Band 1987 mit Jack Endino und Chris Hanzsek auf Acht-Spur-Tape auf. Sie sind noch eine Spur (sic!) rauer. Soundgarden „Ultramega OK (Expanded Reissue)“ (Cargo) - soundgardenworld.com Text: Peter Parker | Bild: Sub Pop

Bereits erschienen. Bereits erschienen. JACK REACHER: KEIN WEG ZURÜCK Comeback des Einzelkämpfers FILM-TIPP Vier Jahre nach Christopher McQuarries „Jack Reacher“ schickte Regisseur Edward Zwick im letzten Jahr den ehemaligen Militärpolizisten Jack Reacher erneut auf die Kinoleinwand. Der hat in der Zwischenzeit nichts verlernt und ist noch immer ein durchtrainierter Einzelkämpfer, der gehörig einstecken kann. Was hilfreich ist, denn er wird in „Jack Reacher: Kein Weg zurück“ in einige Nahkämpfe verwickelt.Eigentlich wollte sich Reacher (Tom Cruise) bei seiner Rückkehr nach Washington D.C. endlich mit Major Susan Turner (Cobie Smulders, „How I Met Your Mother“) treffen. Doch die steckt urplötzlich in Schwierigkeiten, weil sie bei Ermittlungen Ungereimtheiten entdeckte, die einige Leute lieber unentdeckt bleiben lassen wollen. Nicht nur Reacher wird in die Sache reingezogen, sondern auch die junge Samantha Dayton (Danika Yarosh, „Shameless“), seine vermeintliche Tochter. Cruise kann - wie in den „Mission Impossible“-Filmen - als Actionheld überzeugen. Allerdings ist die Story dünn. In den zwei Stunden passiert nichts, was der Zuschauer nicht irgendwie geahnt hätte. Das ist schade. „Jack Reacher: Kein Weg zurück“ (Universal Pictures) - jackreacher.de Text: Peter Parker | Bild: Universal Pictures DR. STRANGE Der nächste Marvel-Kracher FILM-TIPP Benedict Cumberbatch als Stephen Strange zu sehen, ist pure Freude. Seine Ausstrahlung, seine Mimik, seine Stimme im Original - einfach großartig. Was für ein brillanter Schauspieler, der es schafft, selbst in dieser Visual Arts-Schlacht als Charakterdarsteller herauszustechen. Sehr schön auch, dass - für Marvel-Filme eigentlich typisch - der Humor nie zu kurz kommt und Stranges Sprüche für einige Lacher sorgen. Zur Story: Der erfahrene, leicht überhebliche Neurochirug Stephen Strange verliert durch einen verheerenden Autounfall die Macht über seine Hände. Damit ist seine Karriere am Ende. Er indes gibt nicht auf und sucht in Kathmandu nach Hilfe, um mit der Kraft seines Geistes seinen Körper zu heilen. Er erkennt unter der Anleitung der sogenannten Ältesten (Tilda Swinton), dass er durchaus Talent für magische Künste hat. Die braucht er auch, um den abtrünnigen Magier Kaecilius und seine Mitläufer zu bekämpfen. Was in „Dr. Strange“ an Spezialeffekten auf den Zuschauer einprasselt, ist unbeschreiblich. Einige Szenen, in denen sich Gebäude wie Gummi biegen und verändern, erinnern an „Inception“ oder an die Anfangssequenz von „Game Of Thrones“. Selbst „Marvel“-Neulinge werden diesen Film lieben. „Dr. Strange” (Walt Disney) marvel.com/doctorstrange Text: Peter Parker | Bild: Marvel

POPSCENE

POPSCENE Juli 07/19
POPSCENE Juni 06/19
POPSCENE Mai 05/19
POPSCENE April 04/19
POPSCENE März 03/19
POPSCENE Februar 02/19
POPSCENE Januar 01/19
POPSCENE Dezember 12/18
POPSCENE November 11/18
POPSCENE Oktober 10/18
POPSCENE September 09/18
POPSCENE August 08/18
POPSCENE Juli 07/18
POPSCENE Juni 06/18
POPSCENE Mai 05/18
POPSCENE April 04/18
POPSCENE März 03/18
POPSCENE Februar 02/18
POPSCENE Januar 01/18
POPSCENE Dezember 12/17
POPSCENE November 11/17
POPSCENE Oktober 10/17
POPSCENE September 09/17
POPSCENE August 08/17
POPSCENE Juli 07/17
POPSCENE Juni 06/17
POPSCENE Mai 05/17
POPSCENE April 04/17
POPSCENE März 03/17
POPSCENE Februar 02/17
POPSCENE Januar 01/17
saar-scene Dazember 12/16
city-scene Westpfalz November 11/16
city-scene TriLux November 11/16
saar-scene November 11/16
city-scene Westpfalz Oktober 10/16
city-scene TriLux Oktober 10/16
saar-scene Oktober 10/16
city-scene Westpfalz September 09/16
city-scene TriLux September 09/16
saar-scene September 09/16
city-scene Westpfalz August 08/16
city-scene TriLux August 08/16
saar-scene August 08/16
city-scene Westpfalz Juli 07/16
city-scene TriLux Juli 07/16
saar-scene Juli 07/16
city-scene Westpfalz Juni 06/16
city-scene TriLux Juni 06/16
saar-scene Juni 06/16
city-scene Westpfalz Mai 05/16
city-scene TriLux Mai 05/16
saar-scene Mai 05/16
city-scene Westpfalz April 04/16
city-scene TriLux April 04/16
saar-scene April 04/16
city-scene Westpfalz März 03/16
city-scene TriLux März 03/16
saar-scene März 03/16
city-scene Westpfalz Februar 02/16
city-scene TriLux Februar 02/16
saar-scene Februar 02/16
city-scene Westpfalz Januar 01/16
city-scene TriLux Januar 01/16
saar-scene Januar 01/16
city-scene Westpfalz Dezember 12/15
city-scene TriLux Dezember 12/15
saar-scene Dezember 12/15
city-scene Westpfalz November 11/15
city-scene TriLux November 11/15
saar-scene November 11/15
city-scene Westpfalz Oktober 10/15
city-scene TriLux Oktober 10/15
saar-scene Oktober 10/15
city-scene TriLux September 09/15
saar-scene September 09/15
city-scene Westpfalz August 08/15
city-scene TriLux August 08/15
saar-scene August 08/15
city-scene Westpfalz Juli 07/15
city-scene TriLux Juli 07/15
saar-scene Juli 07/15
city-scene Westpfalz Juni 06/15
city-scene TriLux Juni 06/15
saar-scene Juni 06/15
city-scene Westpfalz Mai 05/15
city-scene TriLux Mai 05/15
saar-scene Mai 05/15
city-scene Westpfalz April 04/15
city-scene TriLux April 04/15
saar-scene April 04/15
city-scene Westpfalz März 03/15
city-scene TriLux März 03/15
saar-scene März 03/15
city-scene Westpfalz Februar 02/15
city-scene TriLux Februar 02/15
saar-scene Februar 02/15
city-scene Westpfalz Januar 01/15
city-scene TriLux Jan 01/15
saar-scene Januar 01/15
saar-scene Dezember 12/14
saar-scene November 11/14
saar-scene Oktober 10/14
saar-scene September 09/14
saar-scene August 08/14
saar-scene Juli 07/04
saar-scene Juni 06/14
saar-scene Mai 05/14
saar-scene April 04/14
saar-scene März 03/14
saar-scene Februar 02/14
saar-scene Januar 01/14
saar-scene Dezember 12/13
saar-scene November 11/13
saar-scene Oktober 10/13
saar-scene September 09/13
saar-scene August 08/13
saar-scene Juli 07/13
saar-scene Juni 06/13
saar-scene Mai 05/13
saar-scene April 04/13
saar-scene März 06/13
saar-scene Februar 02/13
saar-scene Januar 01/13
saar-scene Dezember 12/12
saar-scene November 11/12
saar-scene Oktober 10/12
saar-scene September 09/12
saar-scene August 08/12
saar-scene Juli 07/12
saar-scene Juni 06/12
saar-scene Mai 05/12
saar-scene April 04/12
saar-scene März 03/12
saar-scene Februar 02/12
saar-scene Januar 01/12
saar-scene Dezember 12/11
saar-scene November 11/11
saar-scene Oktober 10/11
saar-scene September 09/11
saar-scene August 08/11
saar-scene Juli 07/11
saar-scene Juni 06/11
saar-scene Mai 05/11
saar-scene März 03/11
saar-scene Februar 02/11
saar-scene Dezember/Januar 10/10
saar-scene November 09/10
saar-scene Oktober 08/10
saar-scene September 07/10
saar-scene Juli/August 06/10
saar-scene Juni 5/10
saar-scene Mai 04/10
saar-scene April 03/10
saar-scene März 02/10
saar-scene Februar 01/10
saar-scene Dezember 05/09
saar-scene November 04/09
saar-scene Oktober 03/09
saar-scene September 02/09
saar-scene August 01/09

KULTURKALENDER

Kulturkalender - Juli/August 07/08/2019
Kulturkalender Juni 06/19
KULTURKALENDER April 04/19
KULTURKALENDER März 03/19
KULTURKALENDER Februar 02/19
KULTURKALENDER Januar 01/19

KIOSK

Saar-Spektakel Programmheft
Fibel!Gastro Juli/August 2019
Programmheft Bundesfestival junger Film
Veranstaltungsbroschüre Europäische Kulturpark Bliesbruck Reinheim
Metz est wunderbar
Was? Wann? Wo? - Veranstaltungen in Saarbrücken
Festival PERSPECTIVES 2019 Programmheft
KuBa e.V. Programmheft Mai-August 2019
Theater Trier Spielzeitheft 2019/20
Saarländisches Staatstheater Spielzeitheft 2019/2020
Fibel!Gastro Mai/Juni 2019
Internationale Musikfestspiele Saar 2019 - Programmbuch
Fibel!Gastro März/April 2019
Filmfestival Max Ophüls Programmheft

ORIGINALE

Originale in Saarbrücken 14
Originale in Saarbrücken 13
Originale in Saarbrücken 12
Originale in Saarbrücken 11
Originale in St. Wendel 2
Originale in Saarbrücken 10
Originale in Saarbrücken 9
Originale in Saarbrücken 8
Originale in Saarlouis 1
Originale in Saarbrücken 7
Originale in Saarbrücken 6
Originale in Saarbrücken 5
Originale in Saarbrücken 4
Originale in Saarbrücken 3
Originale in Saarbrücken 2
Originale in Saarbrücken 1

POPSCENE News